Termine

09:15 Uhr, Bischöfliches Priesterseminar St. German, Am Germansberg 60, 67346 Speyer

Architekt und Stadtplaner Michael Heller, Projektkoordinator bei AS+P und unter anderem verantwortlich für den strategischen Master­plan für die Innenstadt von Köln, übernimmt mit seinem Vortrag "Zukunft gestalten - Masterpläne für die Stadt der Zukunft" den Auftakt des eintägigen Seminars.

Das wichtige und komplexe Thema Bauen im Bestand stellt hohe Anforderungen an Experten aus den unter­schiedlichsten Fachrichtungen und -disziplinen. Das Seminar spricht daher Architekten, Ingenieure, Ausführende und Bauherren an und möchte ihnen einen Überblick aus verschiedenen Perspektive verschaffen: von der Stadt­planung über Praxisbeispiele bis hin zu technischen und juristischen Fragen.

Das Seminar wird veranstaltet von der Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz e.V., Mainz, der tubag Trass Vertrieb GmbH & Co. KG, Kruft, sowie der ICP Ingenieursgesellschaft mbH, Karlsruhe.

Mehr Informationen

19.00 Uhr im FORUM STADTBAUKULTUR, Westfälischer Industrieklub, Markt 6, 44137 Dortmund

Michael Heller, verantwortlich für den Master­plan der Kölner Innenstadt und Projektkoordinator bei AS+P, wird auf der Veranstaltung des Dortmunder Stadt­planungsamts von seinen Erfahrungen bei der Bearbeitung zahlreicher Stadtentwicklungskonzepte berichten. In der öffentlichen Veranstaltung im Rahmen des Forums Stadtbau Kultur Dortmund soll über den Stand des aktuellen „City Konzeptes 2030“ diskutiert werden. Das Stadt­planungsamt weiß um die große Bedeutung der Stadtmitte und schreibt seit den 1970er Jahren ein „City Konzept“ fort. Dabei stoßen Fachvorträge den öffentlichen Diskurs zum Dortmunder Stadtkern an.

Die erforderliche Anmeldung kann bis zum 20.04.2018 per E-Mail an forum-stadtbaukultur@remove.this.dortmund.de erfolgen.

Mehr Informationen

Flyer

 

19.04.18, ELLINGTON HOTEL BERLIN, Konferenzbereich (Saal & Foyer Femina)

Die Jahreskonferenz der RICS in Deutschland hat sich mit richtungsweisenden Themen und Austausch auf hohem Niveau zum Pflichttermin nicht nur für Mitglieder entwickelt. Joachim Schares, Geschäfts­führender Gesell­schafter bei AS+P, erläutert zum einen, was Smart City 2.0 wirklich ausmacht, und klärt unter Experten, was wir von der "Stadt der Zukunft" erwarten dürfen.

Diesjährige Brennpunktthemen sind:

  • Smart City 2.0: Utopie, Dystopie oder Realität?
  • Indien: Megacities und Investments
  • Mobilität der Zukunft
  • Blockchain als Baustein der digitalen Transformation
  • Lebenszufriedenheit als Investitionskriterium
  • Urbane Dörfer - Impulse für den ländlichen Raum " Interkommunale Zusammenarbeit

10:30 Uhr "Smart City 2.0 - mehr als Technologie"
Joachim Schares, Geschäfts­führender Gesell­schafter, AS+P Albert Speer + Partner GmbH

12:30 Uhr Podiumsdiskussion: "Die Stadt der Zukunft - Utopie, Dystopie oder bereits Realität?"
Dr. Georg Allendorf FRICS, Managing Director | Head Real Estate Europe, RREEF Management GmbH
Ursula Hartenberger, Global Head of Sustainability, RICS
Dr. Manfred Kupka, Managing Director, BRICS Real Estate Advisors
Joachim Schares, Geschäfts­führender Gesell­schafter, AS+P Albert Speer + Partner GmbH
Josef Stoll, Associated Partner, Mobility, MHP - Excellence in Management- and IT-Consulting for Mobility and Production - A Porsche Company
Alanus von Radecki, Leiter Urban Governance Innovation, Fraunhofer IAO
Moderation: Sven Johns, Rechtsanwalt, Mosler + Partner

Weitere Informationen 

11 Uhr, Meistersingerhalle Nürnberg, Raum A "Kleiner Saal", Münchener Str. 21, 90478 Nürnberg

Dirk Kahl, Gesell­schafter und Mitglied der Geschäfts­leitung bei AS+P spricht über Erkenntnisse aus mehr als zehnjähriger Erfahrung mit der integralen Planung und erläutert, wieso BIM als das ideale Werkzeug des Gesamtplaners zweifelsfrei in Deutschland eingesetzt werden sollte.

"Planen, Bauen und Betreiben: Berichte aus der BIM-Praxis" lautet der Titel des diesjährigen buildingSMART-Anwendertags: In vier parallelen Sektionen werden Anwender aus der gesamten Wertschöpfungskette Bau und angrenzenden Bereichen von ihren Erfahrungen mit dem modellbasierten Informationsaustausch in Bau- und Immobilienprojekten berichten.

Mehr Informationen

9.30 - 17.00 Uhr INNSIDE Hotel Frankfurt Niederrad, Herriotstraße 2, 60258 Frankfurt am Main

Axel Bienhaus, Geschäfts­führender Gesell­schafter von AS+P, spricht in seiner Keynote über seine Erfahrungen mit Revitalisierungsprojekten in vielen Ländern der Welt. 

Der Run auf städtische Ballungsräume und der Mangel an Wohnungen rücken in die Jahre gekommene Büro- und Gewerbequartiere wieder ins Blickfeld. Überall in Deutschland gibt es verborgene Schätzchen, die darauf warten, wieder glänzen zu dürfen. Doch bisher gibt es wenige Erfahrungen mit deren Revitalisierung. In diesem Jahr sondiert man nicht nur am Bei­spiel Mikroappartements und Wohntürme das Thema Wohnen. Es geht auch um alte und neue Büros und den richtigen Zuschnitt der Gebäudetechnik. Nach dem ersten erfolgreichen Real Estate Circle diskutieren die Teilnehmer dies mit Immobilienexperten, Technikspezialisten und politischen Entscheidern. Blaupause für andere Regionen sind dabei auch die gewaltigen Veränderungen im Lyoner Quartier, der ehemaligen Bürostadt Niederrad in Frankfurt am Main, an dessen Umwandlung auch AS+P mit der Realisierung des Wohnquartiers Lyoner Carrée, 134 Wohn­einheiten im Passivhausstandard, gearbeitet hat.

Mehr Informationen

Der Kongress findet am Freitag, 13. April 2018, 9.45 Uhr an der Frankfurt University of Applied Sciences statt.

Johannes Dell, Partner, Mitglied der Geschäfts­leitung bei AS+P und Geschäftsführer der AS+P Architects Consulting in Shanghai, wird im Forum der Veranstaltung seinen Beitrag `"Stadtproduktion" in China - Modell für Europas Stadtentwicklung?´ vortragen und an der anschließenden Podiumsdiskussion teilnehmen.

Dem weltweiten Trend folgend stehen Ballungsräume unter einem anhaltenden Siedlungsdruck. Auch das Klima stellt die Infrastruktur und die Gebäude der Ballungsräume absehbar vor Heraus­forderungen. Ein so vielschichtiges System wie ein Ballungsraum kann an der Komplexität scheitern, wenn einzelne Strukturen überlastet werden und keine neuen Strukturen zur Kompensation geschaffen werden. Es kann sich aber auch durch Umorganisation und Flexibilität optimieren. Der Ballungsraum hat durch seine Anlage das Potenzial zur Resilienz, das sich allerdings nicht von selbst realisiert, sondern das weiterentwickelt werden muss. Dies ist nur möglich, wenn der Ballungsraum als Gefüge interdisziplinär diskutiert wird, die Entscheidungsträger den Mut haben, über Zuständigkeitsgrenzen hinweg zu denken und die Bürger des Ballungsraumes in Veränderungen mitgenommen werden. So bleibt die Stadt lebenswert und lebendig.

Mehr Informationen

Dienstag, 19:00 bis 20:00 Uhr / Haus der Ar­chi­tek­tur Köln, Josef-Haubrich-Hof 2, 50676 Köln / Veranstalter: Haus der Ar­chi­tek­tur Köln e.V. / Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Michael Heller, Projektkoordinator bei AS+P und verantwortlich für den strategischen Master­plan für die Innenstadt von Köln, wird sich auf der Veranstaltung im Haus der Ar­chi­tek­tur Köln an der aktuellen Debatte zur Ost-West-Achse beteiligen.

In Ergänzung zur Bürgerbeteiligung der Stadt wurden die beteiligten Experten gebeten, in einer gemeinsamen Runde ihre jeweiligen Sicht der Vorzüge bzw. Nachteile der Prinziplösungen zusammenfassend darzustellen. Die anschließende Diskussion soll helfen, die vielen Beurteilungskriterien vertieft zu verstehen und so den integrierten Blick auf dieses große und komplexe städtebauliche Projekt in der Kölner Innenstadt mit regionalen Auswirkungen zu schärfen. 

Mehr Informationen

19:00h Hochschule RheinMain / Hörsaal G-102 / Kurt-Schumacher-Ring 18 / 65197 Wiesbaden

Dr. Michael Denkel, Partner und Mitglied der Geschäfts­leitung bei AS+P, ist einer der beiden Gastredner auf der gemeinsam von der Hochschule Rhein-Main, dem Wiesbadener Ar­chi­tek­turzentrum und der SEG durchgeführten Diskussionsrunde. Thema dieser zweiten Veranstaltung ist `Smart City für Smart Citizens - Lebenswerte Städte auch durch Digitalisierung´.

Die Landeshauptstadt Wiesbaden prüft derzeit, ob und wie im Bereich Ostfeld/Kalkofen, der zwischen Erbenheim, Kastel und Deponie liegt, ein neuer Stadtteil von 8.000 bis 12.000 Be­woh­nern und neuer Gewerbefläche errichtet werden kann. Mit der Veranstaltungsreihe sollen verschiedene Planungsthemen aufgegriffen werden. Das Spektrum reicht von neuen Aspekten zur Mobilität in einer Stadt, über zentrale Gesichtspunkte der Stadtarchitektur, bis hin zur Gestaltung von öffentlichen und privaten Räumen.

Mehr Informationen

am 22. Februar 2018 auf der Messe `Fahrrad Essen´

Michael Dinter, Leiter Verkehrs­planung und intelligente Verkehrssysteme bei AS+P, hält die Keynote auf dem diesjährigen AGFS-Kongress, eine der bedeutendsten Veranstaltungen über Zukunfts- und Nahmobilität in Deutschland. Thema seines Vortrags sind die Heraus­forderungen an die Mobilität – Heute und in Zukunft.

2018 dreht sich der Kongress rund um das Thema „Infrastruktur: Konkret!“. Denn auch im Hinblick auf Digitalisierung und Automatisierung im Verkehr, eines ist gewiss: Basis unserer Mobilität ist und bleibt eine funktionierende, sichere und leistungsfähige Infrastruktur. In Leitvorträgen und Statements zu Detaillösungen setzen man sich mit der Straßenverkehrsinfrastruktur auseinander. Dabei wird nicht nur der aktuelle Stand der Technik dokumentiert. Vor dem Hintergrund der vieldiskutierten Förderung der E-Mobilität und des autonomen Fahrens wird auch die Zukunft des Straßenverkehrs und der Nahmobilität thematisiert. Es werden wieder über 500 Teilnehmende erwartet.

Mehr Informationen

Medien-Echo

Pub­li­kation­en

Auch in der dritten Auflage des bewährten Praxiskommentars kommentiert Joachim Bothe, Koordinator Bauleitplanung bei AS+P, zentrale Paragraphen der Bauleitplanung. Sie enthalten zahlreiche Bei­spiele und Tipps aus seiner langjährigen Expertise. Entsprechend ihrer Praxisrelevanz werden die Vorschriften des BauGB gewichtet und angrenzende rechtliche Themen wie Umwelt- und Immissionsschutz einbezogen. Das vollständig aktualisierte Werk berücksichtigt die Änderungen des BauGB sowie der BauNVO durch das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt. Als Mitglied des interdisziplinären Autorenteams aktualisierte Bothe § 5 und § 9 BauGB um die Regelungen der BauGB-Novelle 2017 sowie des Hoch­wasser­schutz­gesetzes II.

2018 / Joachim Bothe, AS+P Koordinator für die Bauleitplanung, ist Mitglied des interdisziplinären Autorenteams / © Bundesanzeiger; 3., aktualisierte Auflage / Hrsg.: Florian Rixner, Robert Biedermann, Jacqueline Charlier / 1785 Seiten / ISBN: 978-3-8462-0670-6

Im Mai 2017 veröffentlicht die Ghorfa Arab-German Chamber of Commerce and Industry die siebte Ausgabe des "Arab-German Yearbook - Construction and Consulting". Wie in den vorherigen Jahren widmet sich die Publikation erneut den imposantesten Bau-, Infrastruktur- und Consultingprojekten in der arabischen Welt. Der Schwerpunkt dieser Ausgabe liegt auf dem Thema Stadtentwicklung mit all seinen Facetten der Smart City-Idee. AS+P ist mit dem Artikel „Transforming Urban Mobility in Riyadh“ sowie im Kapitel „Urban Building and Public Space“ mit einem Beitrag zum Projekt "Ministerium für Handel und Industrie in Riad, Saudi-Arabien" vertreten.

2017 / Hrsg.: Ghorfa Arab-German Chamber of Commerce and Industry / S. 82

Die Publikation ’Contemporary Architecture Made in Germany’ stellt mehr als 120 Gebäude – geplant von deutschen Architekten - in über 30 Ländern weltweit vor. Das Buch erschien im Herbst 2016 begleitend zur gleichnamigen Ausstellung des Netzwerk Ar­chi­tek­turexport (NAX), die u.a. in Paris und Peking gezeigt wurde. Auch AS+P ist mit mehreren Projekten in der Publikation und Ausstellung vertreten.

2016 by DOM publishers, Berlin/Germany / Autorin: Cornelia Dörries / Chefredaktion: Gabriele Seitz, Melanie Läge / 476 Seiten / ISBN 978-3-86922-176-2

 

Der Stadtraum Main, gebildet vom Fluss, seinen Uferbereichen und den direkt angrenzenden Quartieren, war in den letzten Jahrzehnten in herausragender Weise Ort erfolgreicher strategischer Planungen und Projekte der Frankfurter Stadtentwicklungspolitik. Die Publikation ist eine Dokumentation der Zeitzeugengespräche über das Museums­ufer, bei denen die damals verantwortlichen Dezernenten und Amtsleiter der städtischen Kultur-, Planungs- und Bauverwaltung, der Leiter des Ar­chi­tek­turmuseums und sein Vertreter sowie Albert Speer als externer Planer diskutierten.

2016 / Hrsg.: Prof. Julian Wékel, Fachgebiet Entwerfen und Stadt­planung, TU Darmstadt 2016 / S. 192 / ISBN 978-3-88536-142-8

In dem 224-seitigen „Bautagebuch in Wort und Bild“ hält die Stadt Regensburg die Entstehungsgeschichte der 2015 fertig gestellten Continental Arena fest. Der auf Sportstätten spezialisierte Diplom-Ingenieur Matthias Schöner, Projektleiter bei AS+P, erklärt im Interview wie komplex die Anforderungen an ein Fußball­stadion sind und wie AS+P den Regiebetrieb bei der Planung mit seiner Expertise unterstützt hat.

2016 / © Schnell & Steiner GmbH / Hrsg.: Stadt Regensburg / S. 224 / ISBN 078-3-7954-3108-2

Im Juni 2015 präsentierte die Ghorfa Arab-German Chamber of Commerce and Industry die sechste Ausgabe des "Arab-German Yearbook - Construction and Consulting". Wie in den vorherigen Jahren präsentiert die Publikation eindrucksvolle Bei­spiele deutsch-arabischer Zusammenarbeit in den Bereichen Bau, Infrastruktur, Transport und Beratung. AS&P stellt in der Publikation das Projekt "City Center Area Action Plan and Transit Oriented Development (T.O.D.) Guidelines" in Riad, Saudi-Arabien vor.

2015 / Hrsg.: Ghorfa Arab-German Chamber of Commerce and Industry / S. 103

Die Stadt und der Verkehr sind untrennbar miteinander verbunden. Fahrzeuge, Waren und Menschen bewegen sich fast ununterbrochen durch die Straßen. Gleichzeitig wird die Lebensqualität, die eine moderne Stadt bietet, gemessen an attraktivem verkehrsfreiem urbanem Bewegungsraum. Bereiche, die ausschließlich Fußgängern vorbehalten sind, spielen in diesem Kontext eine entscheidende Rolle. Die in diesem Band präsentierten Fallstudien geben einen Überblick über das vielfältige Potenzial von Fußgängerzonen und zeigen, warum sie als das Herz der Stadt des 21. Jahrhunderts verstanden werden. Unter anderem wird auch das von AS&P erarbeitete "Metro Urban Design and Streetscape Manual" für Riad vorgestellt.

2015 / Chris van Uffelen / Hrsg.: Braun Publishing AG / S. 247 / ISBN 978-3-03768-190-9

Im Juni 2014 präsentiert die Ghorfa Arab-German Chamber of Commerce and Industry die fünfte Ausgabe des Arab-German Yearbook Construction and Consulting. Wie in den vorherigen Jahren präsentiert die Publikation eindrucksvolle Bei­spiele deutsch-arabischer Zusammenarbeit in den Bereichen Bau, Infrastruktur, Transport und Beratung. AS&P stellt in der Publikation die Planungen zu dem MCI (Ministry of Industry and Commerce) Business Park in Riad, Saudi-Arabien vor.

2014 / Hrsg.: Ghorfa Arab-German Chamber of Industry and Commerce / S. 123

AS&P als eines der 76 Ar­chi­tek­turbüros aus dem deutschsprachigen und inter­nationalen Raum gewähren Einblicke in ihre Räumlichkeiten. Jedes Ar­chi­tek­turbüro ist mit einer Außenansicht, einem Innenraumfoto und einer Grundrisszeichnung dargestellt, in der zudem die Arbeitsplätze der Inhaber markiert sind. So werden nicht nur Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Architekten anschaulich, sondern auch die interne Organisation der Büros und die Haltung, die das jeweilige Gebäude ausdrückt.

2013 / © BIRKHÄUSER | BAUWELT / Hrsg.: Nils Ballhausen, Redakteur Bauwelt, Bauverlag Berlin, Berlin / S. 256 / ISBN 3038214124

Auch in der diesjährigen Ausgabe des Arabisch-Deutschen Jahrbuchs der Ghorfa ist AS&P mit einem Beitrag vertreten: Im Kapitel „Focus of the Year: Megacities“ berichten Stadtplaner Dr. Robert Winterhager und Dr. Michael Denkel, Mitglied der Geschäfts­leitung und Partner bei AS&P, über nach­hal­tige Planung und Ar­chi­tek­tur.

2013 / u.a. Dr. Michael Denkel, Dr. Robert Winterhager / © DCM Druck Center Meckenheim GmbH / Hrsg.: Ghorfa – Arab-German Chamber of Commerce and Industry / S. 136

Nachhaltigkeit, komplexe Flächennutzung und das Bewusstsein räumlicher Qualitäten sind Schlüsselbegriffe der Raumplanung. Daher ist eine nach­hal­tige Raumplanung ist ein entscheidender Faktor für die kommenden Jahrzehnte. Der Klimawandel, Beförderungsmöglichkeiten, die demographische und ökonomische Situation sind wichtige Heraus­forderungen für alle relevanten raumplanerischen Akteure. Friedbert Greif, Geschäfts­führender Gesell­schafter bei AS&P, gibt Einblicke in die Ausbildungsvoraussetzungen, die in einem unabhängigen Planungsbüro gefordert werden. Michael Heller, Projektleiter bei AS&P, schreibt über Vorlesungen zur Raumplanung.

2012 / © vdf Hochschulverlag AG / Hrsg.: Bernd Scholl, Zürich / S. 216 / ISBN -10: 3728135224

Unter dem Titel `Innovativ und der Nachhaltigkeit verpflichtet´ präsentiert sich AS&P mit drei Frankfurter Projekten: die kurz vor der Fertigstellung befindliche neue Konzernzentrale der Fraport AG am Flughafen, dem Wohnungsbau Riedberg Allee 1 im Passivhausstandard (230 WE) und mit der Sanierung und Arrondierung der Heinrich-Lübke-Siedlung (ca. 600 WE) in Praunheim. Ferner wird im Rahmen der Bericht­er­stattung über den Baufortschritt im 90 ha großen Europaviertel, an dessen Planung AS&P schon seit 1997 maßgeblich beteiligt ist, auch das Quartier Westparc (AS&P-Part: 104 WE + Kita) direkt am Europagarten gelegen vorgestellt.

2012 / © Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft mbH / S. 240

Die 6. Ausgabe der Google-Publikation „Think Quarterly“ widmet sich dem Thema „Spiel“. Im Artikel „The Future of Play“, der von Fußballstadien der nächsten Generation, fanorientierten digitalen Technologien und Echtzeit-3D-Umgebungen handelt, werden AS&P’s Stadienentwürfe für die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar vorgestellt. 2010 war AS&P verantwortlich für den architektonischen Entwurf von acht Stadien für die Bewerbungsunterlagen Katars für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022.

2012 / Cyrus Shahrad / Hrsg.: Google / S. 73

In der diesjährigen Ausgabe des Deutsch-Arabischen Jahrbuchs der Ghorfa ist AS&P mit zwei Projekten vertreten: Im Kapitel „Ägypten“ berichtet Stadtplaner Dr. Robert Winterhager über den Master­plan für die ägyptische Metropole Alexandria. Gerhard Brand, Geschäfts­führender Gesell­schafter bei AS&P, stellt im Kapitel „Saudi-Arabien“ den Criminal Court Complex in Riad vor, der 2012 nach den Plänen von AS&P fertig gestellt wird.

2012 / u.a. Gerhard Brand, Dr. Robert Winterhager / © DCM Druck Center Meckenheim GmbH / Hrsg.: Ghorfa – Arab-German Chamber of Commerce and Industry / S. 153

Die inter­nationale Renaissance der Metropolregionen seit den 1990er-Jahren spiegelt sich auch in der Rhein-Main-Region in einer Vielfalt regionaler Kooperationen. Mit Blick auf die Realitäten in zahlreichen Handlungsfeldern diskutieren Experten aus Wissenschaft und Praxis über Probleme und Perspektiven regionaler Zusammenarbeit in der polyzentrischen Metropolregion Rhein-Main. Prof. Albert Speer schreibt einen Beitrag zu den raumstrukturellen und baulich-räumlichen Transformationsprozessen und titelt: `Auf nach Frankfurt´.

2012 / © Campus Verlag GmbH / Hrsg.: Karsten Zimmermann / S. 358 / ISBN 978-3593396545

Nach Pub­li­kation­en zur Ar­chi­tek­tur in Asien und dem Pazifik sowie Amerika, widmet sich der 3. Band der vierteiligen Atlanten-Serie der zeitgenössischen Ar­chi­tek­tur Afrikas und des Mittleren Ostens. In zehn nach Ländern und Regionen unterteilten Kapiteln werden ausgewählte Bauten und Projekte vorgestellt und durch Essays prominenter Experten ergänzt. Im Kapitel ‚Arabische Halbinsel’ ist das Büro AS&P mit einem Bericht über die Stadien der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar vertreten.

2011 / © Fundación BBVA / Hrsg.: Luis Fernández-Galiano, Bilbao / S. 317 / ISBN 978-84-92937-19-6

Die in diesem Band vorgestellten Bauwerke bilden einen Querschnitt durch die aktuelle europäische Baukultur. 1000 ausgewählte Bauprojekte werden auf 1000 Seiten gezeigt und besonderer Wert wurde darauf gelegt, dass sowohl die neuesten Werke der führenden Ar­chi­tek­turbüros präsentiert werden als auch die Arbeiten der aufstrebenden Stars der Zukunft. Das Büro AS&P ist mit dem Projekt Parktower, einem Erweiterungsbau und der Sanierung des ehemaligen SGZ-Hochhauses im Frankfurter Bankenviertel, vertreten.

2011 / © BRAUN PUBLISHING AG 2011 / S. 1.024 / ISBN 978-3-03768-087-2

2011 feierte der Flughafen Frankfurt sein 75-jähriges Bestehen. Was macht den Flughafen Frankfurt zur viel zitierten Airport City und wohin geht die Entwicklung? Wie wirkt sich eine Zunahme der Mobilität gesell­schaft­lich aus? Und kann der Luftverkehr ökologisch nach­hal­tig gestaltet werden? Diese und viele weitere Fragen rund um den Flughafen Frankfurt greifen die Autoren auf. Über die Faszination Flughafen schreiben unter anderem Steffi Jones, Thomas Enders, Albert Speer, Max Hollein, Sebastian Vettel, Martin Mosebach, Matthias Horx, Peter Lückemeier, Christian Schwägerl und Stefan Walter.

2011 / © Societäts Verlag / Hrsg.: Fraport AG / S. 160 / ISBN 978-3-9429210-00-8

Ausgesuchte Arbeiten des Büros woernerundpartner von 1971 bis heute sind in «einfach architektur» zum ersten Mal in Buchform dokumentiert. Die Publikation bietet neben Auszügen aus dem Gesamtwerk des Büros dem Leser tiefe, teilweise sehr persönliche Einblicke in das Leben mit und in dem Büro. 
Mit Texten u. a. von Peter Cachola Schmal und Heike Rath sowie Gesprächen mit Günter Mühleisen, Petra Wörner und Albert Speer, Jürg E. Kollmann und Roland Bautz mit Martin Richter, Stefan Traxler und Andreas Uebele.

2011 / © Verlag Niggli AG / Hrsg.: woernerundpartner / S. 312 / ISBN 978-3-7212-0810-8

Ein Symposions-Band zum Polytechnik-Kolleg der Stiftung Polytechnische Gesell­schaft Frankfurt, des Kulturfonds Frankfurt RheinMain und der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Prof. Albert Speer wird im Rahmen seiner Beteiligung an dem Podiumsgespräch `Bürgergesellschaft Frankfurt_Rhein-Main – Auf dem Weg zu einem neuen Selbstverständnis: Perspektiven für 2030´ zitiert.

2011 / © Frankfurt Academic Press / Hrsg.: HERBERT BECK & ROLAND KAEHLBRANDT / ISBN 978-3-86983-009-4

Dieser Band der Reihe STADT BAUEN der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung dokumentiert den Deutschen Städtebaupreis 2010 und zeigt zugleich eine Leistungsbilanz der Stadt­planung in Deutschland unter den aktuellen Heraus­forderungen: Nicht der Neubau und die Erweiterung von Städten, sondern vor allem die Transformation, Umnutzung und Ergänzung des Bestands werden in Zukunft zentrale Aufgaben sein. So hatten sich die an der architektonischen Ausführung beteiligten Büros AS&P, Stefan Forster Architekten, Scheffler + Partner, Hoechstetter und Partner mit dem Projekt `Campo am Bornheimer Depot´ in Frankfurt im Auftrag der ABG FRANKFURT HOLDING beworben und eine Belobigung des Deutschen Städtebaupreises 2010 erhalten.

2011 / © Wasmuth Verlag / Hrsg.: Werner Durth commissioned by the Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung / S. 144 / ISBN 978 3 8030 0742 1

Nahezu 100 Veranstaltungen zum Thema Ar­chi­tek­tur und Städtebau hat die Stadt Frankfurt im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung von vier Großstädten im Rhein-Main-Gebiet eingebracht. In Frankfurt lautete das Thema: „Wohnen in der Stadt“, das in diesem Buch in drei Diskursen „lokal“, „regional“ und „überregional“ vorgestellt wird. AS&P präsentiert sich mit Campo am Bornheimer Depot und mit der Studie zur landschafts- und stadträumlichen Verflechtung der Frankfurter Stadtteile Bornheim und Seckbach.

2011 / © JOVIS Verlag / Hrsg.: Stadt Frankfurt am Main Dezernat für Planen, Bauen, Wohnen und Grundbesitz / S. 224 / ISBN 978-3-86859-123-1

Ar­chi­tek­tur prägt Menschen und Menschen prägen Ar­chi­tek­tur. Der Bildband spürt den Menschen nach, die hinter den Entwürfen der Bauwerke stehen, die unserer Zeit Form geben. Die sehr persönlichen Porträtfotografien von Ingrid von Kruse werden durch Statements ergänzt, in denen die großen Architekten der Gegenwart, darunter auch Albert Speer, erläutern, was Ar­chi­tek­tur für sie bedeutet. Eine Auswahl von Skizzen, Zeichnungen und Modellen vervollständigt den Einblick in ihre künstlerischen Vorstellungswelten und ihr Denken. Das Selbstverständnis der Architekten bekommt in dieser Zusammenschau eine Kontur und das Ideal hinter den Ideen wird deutlich.

2011 / © JOVIS Verlag GmbH / Hrsg.: Ingrid von Kruse / S. 288 / ISBN 978-3-86859-111-8

Das diesjährige Deutsche Ar­chi­tek­tur Jahrbuch bleibt dem Anspruch seiner Vorgänger treu: Wieder zeigt es anhand von 23 Bei­spielen einen vielseitigen Querschnitt der besten Bauten, die jüngst in Deutschland oder im Ausland realisiert wurden. Der Band widmet sich in einem Interview mit Prof. Albert Speer dem brandaktuellen Thema „Bürgerprotest und Planungskultur“, und das weit über die Bewegung gegen „Stuttgart 21“ hinaus.

2011 / u.a. Interview Prof. Albert Speer / © Prestel Verlag / Hrsg.: Peter Cachola Schmal, Christina Gräwe / S. 212 / ISBN 978-3791351353

Mit dem Ar­chi­tek­turführer erhält das rechtsrheinische Köln eine umfassende Bestandsaufnahme ihrer jüngsten Baugeschichte. In vier unkonventionellen Touren führt Boris Sieverts vom römischen Kastell über brachliegende Bahnanlagen zu architektonischen Schmuckstücken der post­industriellen Rheinmetropole. Komplettiert werden diese Routen durch Übersichtskarten und zahlreiche Abbildungen, so dass ein detaillierter Einblick in das aktuelle Baugeschehen auch angestoßen durch die Vorschläge des Master­plans aus dem Hause AS&P gewährt wird.

2011 / © DOM publishers / Hrsg.: Bernd Streitberger / Anne Luise Müller / S. 272 / ISBN 978-3-86922-163-2

Mit den Rechtsrheinischen Perspektiven setzt die Stadt Köln den bereits 2004 begonnenen Planungszyklus für die östliche Innenstadt und die unmittelbar angrenzenden Stadtteile fort. Der städtebauliche Master­plan Innenstadt Köln, der im Jahr 2008 durch das Büro AS&P erarbeitet wurde, setzt hier mit Handlungsempfehlungen an. Ziel der Stadt Köln ist, aus den skizzierten Ideen und aus den an sechs Ausstellungsorten gesammelten Meinungen ein Handlungsprogramm mit Empfehlungen für eine nutzerfreundliche Stadt zu formulieren.

2011 / © DOM Publishers / Hrsg.: Bernd Streitberger / Anne Luise Müller / S. 248 / ISBN 978-3-86922-101-4

Dieses Buch präsentiert ausgewählte inter­nationale Projekte des erfolgreichen Berliner Büros Kamel Louafi Landscape Architects und verdeutlicht in einer Fülle von Fotografien, Zeichnungen und Essays die Haltung zur Landschaft: Ort, Kontext, Geschichte und Leitmotiv bestimmen die Interventionen genauso wie die Jahreszeiten und der Gedanke an die Zukunft. Prof. Albert Speer verfasst zu dieser Veröffentlichung das Vorwort und zeigt den hohen Stellenwert zukünftiger urbaner Freiräume in den Städten und Metropolregionen auf.

2011 / © JOVIS Verlag / Hrsg.: Kamel Louafi Landscape Architects Berlin / S. 496 / ISBN 978-3-86859-107-1

Dr. Klaus Engel, Dr. Jürgen Großmann und Bodo Hombach präsentieren den neuen Sammelband über den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Bodo Hombach: „ ‚Phönix flieg‘ ist ein neues Kursbuch für die Region. Alle noch so unter­schiedlich­en Facetten, Ideen und Perspektiven der Autoren unterstreichen Gemeinsames. Wir an der Ruhr haben eine Richtung: nach vorn!“ Dabei ist es den Herausgebern des Sammelbandes gelungen, das „Who´s who“ der Deutschen Wirtschaft, Politik, Gesell­schaft und Wissenschaft zu gewinnen. Auch Leute, die etwas neues und anderes fordern, kommen an vielen Stellen zu Wort. Zum Bei­spiel über den Rückbau von Teilen des Ruhrgebiets, wie sie der Architekt Albert Speer in seinem Beitrag fordert. Abriss und Konzentration.

2011 / u.a. Prof. Albert Speer (80 Autoren) / © Klartext Verlag / Hrsg.: Dr. Klaus Engel, Dr. Jürgen Großmann and Bodo Hombach / S. 672 / ISBN 978-3-8375-0425-5

In ihren Interviews für den Regionalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung entlocken Herausgeber Werner D'Inka und Lokalchef Peter Lückemeier prominenten Zeitgenossen interessante Ansichten und Einblicke in deren Leben. Bei der Auswahl ihrer zwanzig Gesprächspartner verfahren die beiden F.A.Z.-Journalisten ganz einfach: Sie sprechen nur mit Personen, die sie interessieren. Prof. Albert Speer wird als ein Wahl Frankfurter befragt, der die Stadt­planung seiner Heimat seit 1979 begleitet: Messeleitplan, Cityleitplan, Museums­uferkonzept, Europaviertel.

2011 / Peter Lückemeier (author), Werner D'Inka (author) / © Societäts-Verlag, Frankfurt am Main / S. 152 / ISBN -10: 3797312539

Nach dem großen Erfolg der ersten Ausgabe widmet sich das Arab-German Yearbook „Construction and Consulting“ 2011 erneut den imposantesten Bau- und Infrastruktur- und Consultingprojekten in der arabischen Welt. Zahlreiche Unternehmen wie zum Bei­spiel Siemens AG, Lufthansa AG, Ferrostaal AG, Dorsch Holding GmbH, Albert Speer & Partner GmbH, Solar Millennium AG und Lahmeyer International GmbH stellen Projekte in fast allen 22 arabischen Ländern in Form eines redaktionellen Beitrags vor.

2011 / u.a. Joachim Schares, Axel Bienhaus / © DCM Druck Center Meckenheim GmbH / Hrsg.: Ghorfa Arab-German Chamber of Commerce and Industry e.V. / S. 165 / ISBN 978-3-00-034544-9

Automobil Ar­chi­tek­tur stellt die interessantesten zeitgenössischen Showrooms, Tankstellen und Parkhäuser vor. Es wird deutlich, dass sich ein neues Paradigma herausgebildet hat, welches Funktionalität, Ästhetik und Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt automobiler Ar­chi­tek­tur stellt. Präsentiert werden die Entwürfe namhafter Ar­chi­tek­turbüros wie z.B. das BMW Gebrauchte Automobile Zentrum in Dreieich, geplant von AS&P, sowie innovative Planungen der Stars von morgen.

2011 / Chris van Uffelen / © BRAUN PUBLISHING AG, Schweiz / S. 408 / ISBN 978-3-03768-085-8

Herausgegeben von der Gesell­schaft der Freunde der Technischen Universität Chemnitz e.V. ist das Jubiläumsbuch keine Festschrift im herkömmlichen Sinne. Neben der Vorstellung der Geschichte der TU in all Ihren Facetten, gestattet es auch den Blick in die Zukunft. Prof. Albert Speer widmet sich in seinem Beitrag dem Thema unter dem Titel: Raum für Visionen – Die TU Chemnitz in 25 Jahren. Bezug genommen wird auch auf das städtebauliche Entwicklungskonzept für den innerstädtischen Standort der Universität , den das Büro AS&P im Auftrag der Stadt Chemnitz im vergangenen Jahr erarbeitet hatte.

2011 / © Universitätsverlag Chemnitz / Hrsg.: Gesell­schaft der Freunde der Technischen Universität Chemnitz e.V. / S. 200 / ISBN 978-3-941003-28-6

Die Architektenkammer NRW hat am 25. März 2011 im Düsseldorfer Landtag ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. In diesem Rahmen wurde auch die Festschrift vorgestellt, die auf reges Interesse und sehr positive Resonanz gestoßen ist. Prof. Albert Speer hat sich mit einen Beitrag an der Publikation beteiligt: Stadt­planung in privater Hand? – Der städtebaulicher Master­plan für die Innenstadt von Köln.

2011 / u.a. Prof. Albert Speer / Hrsg.: Architektenkammer Nordrhein-Westfalen © 2011 / S. 186

Der KölnTriangle gegenüber dem Dom ist ein neues Wahrzeichen der Stadt. In einer aufwändigen Broschüre wird er mit Fotos von Jens Willebrand vorgestellt. Unter der Überschrift `Raum für Experimente´ erläutert Prof. Albert Speer in einer Einleitung die Zielvorstellungen des Kölner Master­plans und die gelungene städtebauliche Einbindung des KölnTriangle Hochhauses.

2011 / u.a. Prof. Albert Speer / Hrsg.: Die Rheinischen Versorgungskassen / S. 58

Die Architekten Profile 2010/2011" präsentieren 150 ausgewählte Architekten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz u.a. auch AS&P mit ihren aktuellen Arbeiten und zukunftsweisenden Projekten in den Bereichen Ar­chi­tek­tur, Innenarchitektur und Land­schafts­architektur. Durch umfassende Informationen und zahlreiche Farbabbildungen bietet das Buch ein klares Bild der zeitgenössischen Ar­chi­tek­turszene.

2010 / © Birkhäuser GmbH / Hrsg.: Birkhäuser GmbH, Basel / S. 392 / ISBN 978-3034606127

Dieses Buch ist zur Ausstellung STADTVISIONEN 1910 | 2010 des Ar­chi­tek­turmuseums der TU Berlin 15.10. - 10.12.2010 erschienen

010 / u.a. Prof. Albert Speer, Dr. Robert Winterhager / © DOM publishers / Hrsg.: Harald Bodenschatz/ Christina Gräwe/ Harald Kegler/ Hans-Dieter Nägelke/ Wolfgang Sonne, Berlin / S. 480 / ISSN 0340-1774 / ISBN 978-3-86922-115-1

Am 11. Oktober trafen sich 150 Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Gesell­schaft, um das 10jährige Jubiläum der dena im Cafe Moskau in Berlin zu feiern. Als Redner traten unter anderem: Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle, der russische Energieminister Sergej Shmatko, der ehemalige Bundeswirtschaftsminister und dena-Gründungsmitglied Werner Müller sowie der Städtebau-Professor Albert Speer auf. In der dena Festschrift stellt sich Albert Speer der Frage: Geht Energieeffizienz auf Kosten der Ästhetik?

2010 / u.a. Prof. Albert Speer / Hrsg.: Deutsche Energie-Agentur (dena) / S. 100

Joachim Bothe, AS&P Koordinator für den Bereich der Bauleitplanung, ist Mitglied des interdisziplinären Autorenteams und hat vor dem Hintergrund seiner breitgefächerten Praxiserfahrung die zentralen Paragraphen der Bauleitplanung § 5 und § 9 BauGB kommentiert und mit zahlreichen Bei­spielen und Praxistipps hinterlegt. Die Vorschriften des BauGB werden nach ihrer Bedeutung in der Praxis gewichtet und unter Einbeziehung der angrenzenden Rechtsbereiche (Umweltrecht, Immissionsschutzrecht etc.) kommentiert.
2010 / Joachim Bothe, AS&P Koordinator für den Bereich der Bauleitplanung, ist Mitglied des interdisziplinären Autorenteams / © Bundesanzeiger; 1. Auflage / Hrsg.: Florian Rixner, Robert Biedermann, Sabine Steger / S. 1100 / ISBN 3898176827

Deutschland scheint in der Ar­chi­tek­tur eher Import- als Exportweltmeister zu sein. Dabei existieren Büros, die erfolgreich Ar­chi­tek­tur exportieren. In Zeiten eines schnell schrumpfenden Inlandsmarktes richtet sich der Blick vieler Architekten auf das Ausland. Anlass genug, Ar­chi­tek­tur als Exportgut näher zu betrachten.
2010 / Axel Bienhaus, Gerhard Brand / © VS Verlag / Hrsg.: Dietrich Henckel, Kester von Kuczkowski, Petra Lau, Elke Pahl-Weber, Florian Stellmacher / ISBN 9783531162478

Der vom Büro AS&P – Albert Speer & Partner entwickelte Master­plan enthält konkrete Vorschläge zur kurz-, mittel- und langfristigen Veränderung der Innenstadt. Da am Planungsprozess stets viele Bürger teilnahmen, war es dem Auftrag­geber wichtig, die Ergebnisse des Master­plans einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
2009 / Albert Speer, Michael Dinter, Michael Heller, Michael Denkel, Jana Hertelt, Holger Bergmann, Stefan Kornmann u.a. / © Greven / Hrsg.: Paul Bauwens-Adenauer ; Ulrich S. Soénius / ISBN 377430436X ; 978-3774304369

Der Master­plan für die Innenstadt von Köln wurde im November 2008 vom Büro AS&P – Albert Speer & Partner GmbH überreicht. Die in ihm angedachten Ziele müssen nun umgesetzt werden. Die Verantwortlichen der Stadt gehen dabei innovative Wege, zum Bei­spiel mit der Einrichtung einer Lenkungsgruppe. Michael Heller von AS&P berichtet...
2009 / Michael Heller / Hrsg.: Immobilienmanager Ausgabe 7/8 Edition Köln / S. 36-37

In einer Zeit der globalen Erwärmung gewinnt die Entwicklung eines zukunftsfähigen, Ressourcen schonenden Städtebaus an Bedeutung. Ausgehend von den ökologisch durchdachten, weltweiten Projekten des Büros Albert Speer & Partner, formulieren die beiden Autoren Jeremy Gaines und Stefan Jäger ein zukunftsweisendes Konzept für den umweltverträglichen Städtebau, das für alle Architekten Vorbildcharakter haben sollte. Themen wie urbane Dichte, Zersiedelung, Ressourcenschonung oder neue Technologien werden in dem Band ebenso erörtert wie die Frage: „Was kann getan werden, um Städte zu sanieren und mit neuem Leben zu füllen?“ Albert Speer & Partner sind mit ihren kreativen und komplexen Lösungen seit nunmehr 40 Jahren eines der innovativsten Büros auf dem Gebiet des Städtebaus. Sie sehen die Stadt mit ihren spezifischen Erfordernissen als Ganzes: als Lebensraum der Menschen, als Wirtschaftsraum der Werktätigen und als Forum der Bürger. Projekte in Städten wie Shanghai, Baku, Kairo, Changchun, Frankfurt werden im Buch mit Renderings, Plänen und Fotografien erläutert.<br/>2009 / Jeremy Gaines / Stefan Jaeger / © Prestel Verlag / ISBN (en) 978-3-7913-4207-8, (de) 978-3-7913-4206-1

Prof. Albert Speer im Gespräch: Ar­chi­tek­tur und Stadt­planung – eine starke Metapher.
2009 / Hrsg.: Bayerische Staatsoper / S. 50-59

„Die nationale Stadtentwicklungspolitik sollte sich mit einer großen Bearbeitungstiefe auf nur wenige Schwerpunkte konzentrieren, um die Verwirklichung zukunftsweisender Projekte mit Modellcharakter zu ermöglichen. Um urbane Innovationssysteme entwickeln zu können, muss planerisches Denken und Handeln viel interdisziplinärer werden.“
2009 / Prof. Albert Speer / Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Beitrag von AS&P – Albert Speer & Partner GmbH: Gerhard Brand und Axel Bienhaus über „Kostenkontrolle und Suche nach Optimierungspotenzialen durch die Referenflächenmethode“
2008 / © wegweiser GmbH, Berlin / S. 129 / ISBN 3-932661-70-9

Gerhard Brand von AS&P - Albert Speer & Partner GmbH als Jurymitglied der Projektauswahl


2008 / © Institut für Auslandsbeziehungen e. V. (ifa), Stuttgart / ISBN 978-3-938666-76-0

Beitrag von AS&P – Albert Speer & Partner GmbH: Deutsche Ar­chi­tek­tur – Ein Exportschlager? Axel Bienhaus über europäische Ar­chi­tek­tur im Ausland. Projekte von AS&P: Administration Center Zhang Jiang Hi-Tech Park, Shanghai; Anting New Town, Wohnungsbau Shanghai, V.R. China; Criminal Court Complex Riad, Saudi-Arabien; Ministerium für Wasser und Elektrizität Riad, Saudi-Arabien
2007 / © Europäischer Wirtschaftsverlag, Darmstadt / S. 116-125 / ISBN 978-3-938630-31-0

Beiträge von AS&P - Albert Speer & Partner GmbH:

Konzept für die zentrale Achse in Peking: Gartenstadt Foshan Sanshui, Guangzhou; Internationale Automobilstadt / Anting New Town, Shanghai-Anting; Verwaltungsgebäude im Zhang Jiang Hi-Tech-Park Shanghai; Fudan Universität, Shanghai
2005 / AS&P Albert Speer & Partner GmbH / © Verlag H.M. Nette, Wiesbaden / S. 36-59 / ISBN 3-932509-40-4

Shanghai lässt alle anderen Städte der Welt alt aussehen. Nirgends wird schneller und kühner gebaut, nirgends hat man sich stärker dem Superlativ verschrieben. Das Buch ist ein umfassendes Stadtporträt, das zeigt, das vor allem die Geschichten der Menschen, die in Shanghai leben, zum Mythos dieser einzigartigen Weltstadt beitragen. Beiträge von AS&P - Albert Speer & Partner GmbH: Interview mit Prof. Albert Speer über die Projekte in China und die Zukunft Shanghais.
2005 / Erich Follath, Karl Johaentges / © Collection Rolf Heyne / S. 354-357 / ISBN 3-89910-264-9

Mit geschärftem Blick auf die historischen, sozialen und ökonomischen Umstände, die Chinas moderne Ar­chi­tek­tur geformt haben, analysiert das Buch die Probleme des Landes, eine eigene architektonische Ästhetik und Formensprache zu finden.

Projekte von AS&P: Master­plan Zentrale Achse, Peking; Master-plan EXPO 2010, Shanghai; Konfessionslose Gebetshalle, Zhang Jiang Hi-Tech Park, Shanghai-Pudong; Anting International Automobile City und New Town, Shanghai-Anting


2005 / Layla Dawson / © PRESTEL Verlag, Munich, Berlin, London, New York / S. 48-51, 146/ 147, 158/ 159 / ISBN 3-7913-3270-8

Beiträge von AS&P - Albert Speer & Partner GmbH: BMW Zentrum Gebrauchte Automobile, Dreieich; Oval am Baseler Platz, Frankfurt am Main; Baseler Arkaden, Frankfurt am Main; Victoria-Turm, Mannheim
2005 / © Verlag H.M. Nelte, Wiesbaden / S. 42-57 / ISBN 3-932509-10-2

Beitrag von AS&P - Albert Speer & Partner GmbH: Master­plan für die Olympischen Spiele 2012


2005 / Philipp Meuser, Daniela Pogade / © Verlagshaus Braun / Hrsg.: Engelbert Lütke Daldrup / S. 244-245 / ISBN 3-935455-63-1

Veröffentlichung aller 71 Wettbewerbsbeiträge zum Neubau der EZB


2005 / © Birkhäuser Verlag / Hrsg.: Peter Cachola Schmal & Ingeborg Flagge / S. 42/43 / ISBN 3-7643-7205-2

Albert Speer, Johannes Dell: Eine deutsche Stadt in China. Mit der Modellstadt Anting wird versucht, bei den riesigen und mit rasantem Tempo angegangenen Entwicklungsprojekten in der Metropole Shanghai eine abgestimmte, nach­hal­tig orientierte Planung einzuführen. Es können Wege und Verfahren für dynamisch wachsende Weltstädte aufgezeigt werden, die auf lokalen Traditionen und Erfahrungen europäischer Stadtentwicklung basieren. Die große Aufgabe besteht in der zielgerichteten Umsetzung der auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Stadtentwicklung.
2005 / Jens Friedemann, Rüdiger Wiechers / © Fritz Knapp Verlag / S. 277-287 / ISBN 3-8314-0775-4

Dokumentation der Arbeiten von B+G Bollinger + Grohmann Ingenieuren in Zusammenarbeit mit Architekten. Projekte mit AS&P - Albert Speer & Partner: Messehalle 12, Hannover; ZDF-Fernsehgarten, Mainz; Millennium Tower, Frankfurt am Main; Wettbewerb Messeerweiterung, Hamburg; Oval am Baseler Platz, Frankfurt am Main


2005 / Klaus Bollinger, Manfred Grohmann / © Birkhäuser Verlag / Hrsg.: Peter Cachola Schmal / S. 42-55 / ISBN 3-7643-7095-5

Beitrag von AS&P - Albert Speer & Partner GmbH: Shanghai Anting New Town.
2005 / Hrsg.: Architectural Journal (ASC, China), UIA Work Program- Road after Beijing / S. 115

Ar­chi­tek­tur, Innenarchitektur, Detail

Beiträge von AS&P - Albert Speer & Partner GmbH: Oval und Arkaden am Baseler Platz, Frankfurt am Main; Victoria-Turm, Mannheim


2002 / Volker Albus / © JUNIUS Verlag / Hrsg.: Jo. Franzke / S. 95-99 / ISBN 3-88506-522-3

Dokumentation des Vortrags von Prof. Albert Speer im Rahmen der UIA Berlin 2002:Resource Ar­chi­tek­tur, XXI. Ar­chi­tek­tur-Weltkongress am Dienstag den 23. Juli 2002


2002 / Prof. Albert Speer / © Eigenverlag

Albert Speer - Die intelligente Stadt im 21. Jahrhundert ... Die durch elektronische Medien vernetzte Welt ... als Ergänzung und Erweiterung der Realität und neue ungeahnte Spielräume...


2001 / Christa Maar, Florian Rötzer / © Birkhäuser Verlag für Ar­chi­tek­tur, Basel, Boston, Berlin / ISBN 3-7643- 5620-0

Urban Studies, 26.03.2001, Ministry of Construction, Beijing, 2001

Analyse der städte­baulichen Entwicklung von Beijing; Herausarbeiten von fünf Thesen zur zukünftigen Stadtentwicklung in China: dezentralisierte Konzentration als städtebauliches Werkzeug; die „Landschaft in der Innenstadt“ als Kompensation hoher Dichte; die Stärkung des öffentlichen Verkehrswesens; Infrastrukturnetzwerke als Vorbedingung für nach­hal­tige städtische Entwicklung; enge Zusammenarbeit von städtischen und privaten Organisationsstrukturen.


2001 / Albert Speer / ISSN 1006-3862

Nach der Entscheidung für Hannover als Standort für die Expo 2000 bestand die Aufgabe darin das Messegelände von 90 auf 160 Hektar erheblich zu erweitern und damit auch neu zu strukturieren. 1994 gewann das Schweizer Büro Arnaboldi Cavadini den städte­baulichen Wettbewerb. Für die Anfertigung des Master­plans wurde dann eine Arbeitsgemeinschaft mit Albert Speer & Partner und Kienast, Vogt und Partner gebildet. Albert Speer spricht bei Hannover von einer „urbanen Expo“, einem fest gefügten städtischen Areal mit Plätzen und Grünzonen, dass das alte Messegelände einbindet. Zur Gesamtplanung gehört in den nächsten Jahren auch eine Angliederung an das Wohngebiet Bemerode im Norden, Kronsberg im Osten und an Laatzen im Süden. Hinsichtlich der Erschließung war entscheidend, dass zeitgleich eine neue Stadtbahnlinie und der Messebahnhof Laatzen gebaut wurden.

Stadtbauwelt 24/2000


2000 / Albert Speer, Frank Höf / © Bertelsmann Springer Bauwelt GmbH, Gütersloh / ISSN 0005-6855

Die Brockhaus-Redaktion hat mit Visionen 2000 einen reich ausgestatteten Geschenkband zum Jahrtausendwechsel vorgelegt. Auf jeweils vier Seiten ziehen einhundert Personen des öffentlichen Lebens - so auch Prof. Albert Speer - ein Resümee der Gegenwart und geben einen persönlichen Ausblick auf das 21. Jahrhundert.
2000 / Brockhaus-Redaktion / © Brockhaus in der Wissenmedia (1999) / ISBN 3765306118

Veröffentlichte Arbeiten, gebaute Bei­spiele und Darlegung eigener Auffassungen. Schwerpunkte der Tätigkeit Albert Speers und seines Büros sind Fragen der Stadtentwicklung, z.B. in Frankfurt am Main, Entwicklung des ländlichen Raums und Planen und Bauen in der dritten Welt. Städtebauliche Rahmenstudien, Wettbewerbsbeiträge, Hauptstadtplanung.

Red. Bearb.: Ulrike Stark<br/>1997 / © Fraunhofer IRB Verlag, Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB, Stuttgart / ISBN 3-8167-3035-3

AS&P gehört zu den wenigen deutschen Ar­chi­tek­turbüros, die ein in langjähriger Tätigkeit erworbenes inter­nationales Renommee genießen. Das seit mehr als dreißig Jahren bestehende Büro entwickelte Großprojekte wie das diplomatische Viertel in Riad für die neue Hauptstadt Saudi-Arabiens sowie die großen Regierungsbauten für Abuja, die neu angelegte Hauptstadt Nigerias. Auch die Umgestaltung Frankfurts zu einer modernen Finanz- und Dienstleistungsmetropole und einem repräsentativen Kulturstandort wurde maßgeblich von AS&P-Planungen mitbestimmt.

Ein zunehmend gewichtiger Schwerpunkt liegt auf städte­baulichen und architektonischen Entwürfen für die großräumigen Industrie- und Militärbrachen besonders im Osten Deutschlands. Charakteristisch für die Arbeit von AS&P ist dabei dieVerbindung von Ar­chi­tek­tur und Stadt­planung; dieser ungewöhnliche, ganzheitliche und interdisziplinäre Planungsansatz ermöglicht integrative, langfristig wirksame und an der städtischen Realität orientierte Lösungen. Peter Eisenmann hat in diesem Sinne einmal über Albert Speer gesagt: „Seine Entwürfe sind ein Zeichen für gesell­schaft­liche Verantwortung. Seine Schriften zur urbanen Form sind ein Plädoyer für Vernunft und Einsicht. Und seine Lehre entwickelt die Vorstellung von Gemeinde in einem Maßstab, der sich weder aus Nostalgie für eine Vergangenheit, die so nie stattgefunden hat, noch aus einer unmöglichen Zukunft herleitet.“ (architecture and urbanism, 7/1994) Diese erste umfassende Buchpublikation über AS&P stellt rund vierzig neuere, sehr unter­schiedliche Projekte vor und zeigt die besondere Planungsmethodik des Büros.

<br/>1997 / Paulhans Peters / © Birkhäuser Verlag für Ar­chi­tek­tur, Basel, Berlin, Boston / ISBN 3-7643-5265-5

Dieses Buch gibt einen Überblick über das, was der Frankfurter Architekt und Stadtplaner Albert Speer in den letzten dreißig Jahren an städte­baulichen Ideen, Plänen und Projekten für die Mainmetropole entwickelt hat und stellt sie in den Kontext der städte­baulichen und regionalen Entwicklung Frankfurts.


1996 / Lothar Juckel, Diedrich Praeckel / © DVA Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart / ISBN 3-421-03068-5

Albert Speer & Partner. Sanierung Haus Rabe von Adolf Rading, bei Leipzig.


1996 / Annette Becker, Winfried Wang / © Prestel-Verlag, München, New York und Deutsches Ar­chi­tek­turmuseum, Frankfurt am Main / S. 44 ff. / ISSN 0942-7481 / ISBN 3-7913-1705-9

Urban Planning Process. 18 Works, Beschreibung verschiedener Projekte. Criticism: Peter Eisenman „Aspirating/ Aspeerating“,

<br/>1994 / versch. Autoren, Tokyo

Albert Speer & Partner. Büro- und Wohnkomplex Solmsstraße, Frankfurt am Main.


1994 / Vittorio Magnago Lampugnani und Annette Becker / © Prestel-Verlag, München, New York und Deutsches Ar­chi­tek­turmuseum, Frankfurt am Main / S. 186-190 / ISSN 0942-7481 / ISBN 3-7913-1395-5

Die politischen, gesell­schaft­lichen und sozialen Veränderungen in Europa und die deutsche Wiedervereinigung führen zu neuen Ansprüchen an den unvermehrbaren Lebensraum. Dieser Heraus­forderung ist nur durch einen intelligenten Umgang mit den Ressourcen zu begegnen. Hierbei sind neue Strategien und Konzepte zur Zukunft der Stadt von zentraler Bedeutung. Der erfolgreiche Stadtplaner Albert Speer beschreibt Problemkreise und neue Lösungsansätze an Bei­spielen aus Ballungsräumen und Großstädten aus West- und Ostdeutschland.


1992 / Albert Speer / © DVA Deutsche Verlags-Anstalt GmbH, Stuttgart / ISBN 3-421-03033-2

AS&P - Albert Speer und Partner GmbH, Frankfurt am Main, 1991

Präsentation und Dokumentation der wichtigsten Wettbewerbe und Studien aus den Jahren 1990/ 91.

<br/>1991 / AS&P - Albert Speer und Partner GmbH / © Eigenverlag