AS+P plant das neue Cargolux Headquarter

10.08.2017Projekte

Visualisierung: emptyform – Peter Tjie

Cargolux Airlines und Lux-Airport haben die Pläne für das neue Headquarter der Frachtfluglinie veröffentlicht.

Highlights des von AS+P geplanten Gebäudes am luxemburger Flughafen sind die von außen einsehbare Simulatorenhalle und der darüber scheinbar schwebende, zweigeschossige Bürotrakt. Das Headquarter bietet ca. 375 Büroarbeitsplätze, Konferenzräume, Erweiterungsflächen für die bestehende Kantine sowie Schulungs- und Seminarbereiche. Eine integrierte Lehrlingswerkstatt und eine Trainingshalle machen das Headquarter zu einem multifunktionalen Gebäude.

Der Entwurf von AS+P setzt in direkter Nachbarschaft zum Wartungshangar von Cargolux die lineare Struktur des bestehenden Gebäudeensembles in westlicher Richtung fort. Im massiven Rückgrat des neuen Headquarters befinden sich neben dem hochwertigen Eingangsbereich im Erdgeschoss diverse Schulungsräume. Vom Untergeschoss mit Lager- und Technikräumen steckt sich das Volumen der großen, neun Meter hohen Trainingshalle bis ins Erdgeschoss durch, wodurch interessante Blickbeziehungen vom Foyer in die Halle entstehen. Im ersten Obergeschoss befindet sich neben weiteren Schulungsräumen das Konferenzzentrum. Die neue Cafeteria verbindet als verglaste Brückenkonstruktion über der Zufahrtstrasse den Neubau mit dem bestehenden Energiegebäude und den Flächen im Hangar.

Ein besonderer Blickfang ist die Simulatorenhalle mit Stellflächen für drei Flugsimulatoren: In dieser ebenfalls mehr als 9 m hohen, verglasten Halle sind bereits von der Zufahrt die eindrucksvollen Simulatoren in Aktion zu beobachten. Der Baubeginn der Cargolux-Firmenzentrale ist für Ende des Jahres vorgesehen. Der Einzug in das neue Gebäude soll im ersten Quartal 2020 stattfinden.

zur Cargolux Pressemitteilung

Visualisierung Eingangshalle

Visualisierung Flugsimulatorenhalle