MHK Campus in Dreieich feierlich eingeweiht

27.08.2018Projekte

Die von AS+P entworfene und realisierte Europazentrale der MHK Group wurde am Montag in Dreieich feierlich eingeweiht

Das 112 m lange Gebäude zeichnet sich durch eine spektakuläre, 32 m lange Auskragung aus. Sie bildet das Vordach für die repräsentative Vorfahrt und das Entrée des Gebäudes. Die Auskragung wird über zwei viergeschossige Stahlfachwerkträger realisiert, die in den massiven Gebäudeteil zurückgehängt werden und im Gebäudeinneren ablesbar sind. Im zweigeschossigen Sockelgebäude sind die Eingangshalle, das Restaurant und der Konferenzbereich untergebracht. Darüber befinden sich vier gläserne Bürogeschosse und ein Staffelgeschoss. Nahezu ein Drittel des Gebäudes scheint frei zu schweben. Das energieeffiziente Gebäude ist in eine 6 ha große, ebenfalls von AS+P gestaltete Parklandschaft eingebettet und wird durch das Schulungs- Bildungs- und Kulturzentrum area3 sowie ein Parkhaus ergänzt.

Im Beisein des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU), des FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner und Dieter Zimmer, Bürgermeister der Stadt Dreieich (SPD) sowie mehr als 350 geladenen Gästen betonte Bauherr Hans Strothoff, Gründer und Vorstandsvorsitzender der MHK Group, die Bedeutung der offenen, transparenten Zentrale für ihn, seine Verbundgruppe und die Mitarbeiter: "Dieses Gebäude ist unser Zukunftsprojekt, etwas Außergewöhnliches." Mit modernsten Arbeitsbedingungen fördere der neue MHK Campus "die Kommunikation, den Austausch und den Zusammenhalt."

Zum Projekt

Auskragung über Wasserbecken

Parkanlage