AS+P erhält Auftrag für General Plan für Baku City in Aserbaidschan

11.04.2019Projekte

Die Metropolregion rund um die aserbaidschanische Hauptstadt Baku soll smarte Strukturen erhalten – ein Meilenstein in der Entwicklung der Stadtregion. Dazu unterzeichneten die AS+P-Geschäftsführer Friedbert Greif und Joachim Schares gestern in Baku den Vertrag zur Erstellung eines umfassenden Entwicklungs­konzepts für das bisher monozentrisch strukturierte Baku, gemeinsam mit Samir Nurijev, Chairman des State Committee for Urban Planning and Architecture of the Republic of Azerbaidjan und weiteren wichtigen Vertretern des Staatlichen Komitees.

Mit dem Auftrag für die rund 213.000 Hektar umfassende Planungsregion ging AS+P als Sieger aus einer inter­nationalen Ausschreibung hervor. „Wir freuen uns sehr, mit diesem bedeutenden Projekt erneut unsere interdisziplinäre Expertise in Aserbaidschan einbringen zu können“, so Friedbert Greif. Schon im Jahr 2005 hatte das Büro das städtebauliche und verkehrsplanerische Konzept für die Baku Airport Road erstellt und war seitdem mehrfach in Baku aktiv, unter anderem mit der Beratung rund um die Olympiabewerbung 2016.

Ein wesentliches Leitziel des General Plans ist es, den Entwicklungsdruck auf die Hauptstadt zu reduzieren, indem die Lebensqualität und Funktionalität in den umliegenden Klein- und Mittelstädten verbessert wird, etwa durch die

  • Stärkung zentraler Funktionen und der Ausstattung mit öffentlichen Einrichtungen (Gesundheit, Bildung, etc.), den
  • Aufbau eines leistungsfähigen öffentlichen Regionalverkehrs oder die
  • Schaffung von Anreizen zu einer eigenständigen wirt­schaft­lich­en Entwicklung.

Die erste Phase sieht den Entwurf für die Planung und Umsetzung des General Plans für die gesamte Region vor. In einer zweiten Phase wird AS+P ein detailliertes Stadt­ent­wick­lungs­kon­zept für das engere Stadtgebiet entwerfen (etwa 16.000 Hektar) sowie den Master­plan für ein 50 Hektar großes Pilotprojekt. Der Planungsprozess wird begleitet durch eine Reihe von Workshops mit verschiedenen Staatsministerien und Bürgerveranstaltungen.

Da die wirt­schaft­liche Entwicklung von Stadt und Region sowie die Modernisierung der technischen Infrastruktur entscheidende Voraussetzungen für die großräumige nach­hal­tige Stadtentwicklung bilden, wird AS+P mit eng verbundenen inter­nationalen Partnern im Bereich der Stadtökonomie und Infrastruktur zusammen­arbeiten. Zudem wird ein renommierter lokaler Partner das Projektteam unterstützen.

State Committee for Urban Planning and Architecture of the Republic of Azerbaidjan: Dovlatkhan Dovlatkhanov, Deputy Chairman (2. v. li.); Samir Nurijev, Chairman (3. v. li.); Anar Guliyev, Head of Staff (4. v. li); AS+P Management (rechte Seite)