1 T

Bebauungsplan Nr. 92 "Gehespitz-Gelände", Neu-Isenburg, 2004 - 2005

Im Westen der Stadt Neu-Isenburg liegt das rund 650.000 qm große Gehespitz-Gelände. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts diente das Gelände als Standort eines international tätigen Baukonzerns sowie weiteren Betrieben aus dem Bausektor. Auf der durch Harder & Partner zu entwickelnden Fläche sollen Unternehmen der Logistikbranche angesiedelt werden. Diese Nutzungen lassen sich in den bestehenden Gebäuden nicht realisieren, so dass eine vollständige Baulandfreimachung erforderlich ist. Für die beabsichtigte Logistiknutzung sind große, zusammenhängende Baufelder und ein effizientes und übersichtliches Erschließungssystem notwendig. Durch den Bebauungsplan Nr. 92 wird die städtebauliche Entwicklung des Gehespitz-Geländes planungsrechtlich gesichert und unter Berücksichtigung der naturschutzrechtlichen Belange eine geordnete Revitalisierung gewährleistet. Auf Grundlage einer ebenfalls von AS&P erarbeiteten Rahmenplanung wurde der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan im Januar 2005 durch die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Neu-Isenburg gefasst. Der Satzungsbeschluss erfolgte nach nur acht Monaten im September 2005. Das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans in einem derart engen Zeitrahmen konnte nur durch einen straff organisierten Planungsprozess und die kontinuierliche Einbindung der Vertreter der Stadt, der Investoren, der Fachgutachter und -planer sowie der Fachbehörden erreicht werden.

Bebauungsplan Nr. 92 "Gehespitz-Gelände"

Auftraggeber:

Stadt Neu-Isenburg

Plangebiet:

65 ha

Nutzungsschwerpunkte:

Büro / Verwaltung | Gewerbe / Industrie