1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 T

Außenanlagenplanung Heinrich-Lübke-Siedlung, seit 2010

AS&P konnte sich 2010 in einem Gutachterverfahren zur Sanierung und Restrukturierung der Heinrich Lübke Siedlung durchsetzen. Unter energetischen, soziokulturellen und gestalterischen Aspekten wird nun die nicht mehr zeitgemäße Wohnsiedlung als Modell für nachhaltige Sanierung von Großwohnsiedlungen ganzheitlich entwickelt. Die Nachbarschaften in den einzelnen Häusergruppen werden durch gemeinsame individuell gestaltete Gartenhöfe und eine Neuorientierung der Erschließung, insbesondere durch das Umlegen der hofabgewandten Eingangssituationen, gestärkt. Die Hofgestaltung zeichnet sich für jeden Gartenhof durch eine individuelle Formensprache und Gestaltungselemente aus. Eine stärkere Identifikation der Bewohner und die Bildung von Nachbarschaften sind das Planungsziel. Aufgrund der heterogenen Mieterstruktur mit einem hohen Anteil langjähriger Mieter werden die Hofgestaltungen im Rahmen einer Mieterbeteiligung mehrfach abgestimmt und detailliert. Ein wichtiges Element des Freiraumkonzeptes ist die Verbesserung der Orientierung mit dem Quartiersboulevard als zentralem Kommunikationsraum und Gelenkplätzen als Zugängen zur neuen übersichtlichen Wegeführung in den Höfen. Der Rückbau monotoner Vegetationsflächen und die Auslichtung des Baumbestandes verbessern die Freiraumqualität und die Belichtung nachhaltig. Wertvolle Bestandsbäume bilden zusammen mit neuen Blütenbäumen und differenzierten Pflanzenbändern eine abwechslungsreiche und diversifizierte Vegetationskulisse.

Vogelperspektive

Auftraggeber:

ABG FRANKFURT HOLDING Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH

Nutzungsschwerpunkte:

Wohnungsbau