1 2 3 4 5 6 T

Olympische und Paralympische Spiele 2012 Leipzig, 2001 - 2004

AS&P erhielt im Februar 2001 von der Stadt Leipzig den Auftrag, die Voraussetzungen für die Olympischen Spiele 2012 im sächsischen Großraum zu prüfen, ein Leitbild zur Umsetzung der Olympischen Idee zu erarbeiten sowie die ökonomischen Chancen und Risiken darzustellen. Im Rahmen dieser Studie wurden Standorte für die zentralen olympischen Einrichtungen Olympiastadion, Olympisches Dorf und das Medienzentrum gesucht, wobei die Integration in den bestehenden Stadtkörper im Vordergrund stand. Des weiteren wurde eine Analyse der vorhandenen Sportstätten vorgenommen sowie ein Sportstättenkonzept für die Olympischen Wettkampf- und Trainingsanlagen vorgelegt. Ein angestrebtes Ziel lag in der Entwicklung eines nachhaltigen Konzepts zur Verkehrs- und Transportlogistik. Auch hier stand die weitestgehende Nutzung der bis 2012 bestehenden städtischen und regionalen Verkehrsadern an erster Stelle.

Sportstättenanalyse Sportzentrum Riesa

Auftraggeber:

Stadt Leipzig

Nutzungsschwerpunkte:

Sport