Standortbewertung und Konzeptansatz – Würzburger Kickers

Würzburg, Deutschland, seit 2016

Standorteinschätzung und Standortbewertung im Hinblick auf Realisierungsrisiken sowie Ausarbeitung und Eignungsbewertung anhand einer schematischen Ausbaukonzeption zum Dallenbergstadion

  • Auftrag­geber: Würzburger Kickers e.V.
  • Zeitraum: seit 2016
Schema-Darstellung der Verteilerebene
Schema-Darstellung der Verteilerebene

Die Würzburger Kickers tragen ihre Heimspiele im Dallenbergstadion in Würzburg aus. Aufgrund ihres Aufstiegs in der Fußball-Saison 2015/16 in die 2. Fußball-Bundesliga plant der Verein den stufenweisen Ausbau auf ein Fassungsvermögen von mindestens 15.000 Zuschauern. AS+P wurde mit der Sichtung und Analyse der seitens der Würzburger Kickers bereits vorliegenden Ausbauüberlegungen, deren baupla­nungs­rechtliche Einschätzung und Bewertung im Hinblick auf mögliche Risiken sowie mit der Ausarbeitung einer übergeordneten funktionalen Standortkonzeption beauftragt.

 

Exemplarische Zeitschiene
Exemplarische Zeitschiene

In diesem Kontext wurden mit dem Auftrag­geber insbesondere die Vor- und Nachteile diverser Ausbauqualitäten (Massivbau, Stahlrohrbau, Kombinationen), deren zeitliche Komponente sowie wirt­schaft­lich­en Konsequenzen für den Planungsansatz dargelegt und erörtert. Darüber hinaus wurden einvernehmlich die Bemessungsparameter der Kapazitätserweiterung, das heißt die Zielkapazität, der Anteil an Sitz- und Stehplätzen, die Etappierung sowie die Art und der Umfang von Hospitality-, Funktions- und Betriebsflächen ermittelt und auf die besonderen Gegebenheiten der Standortsituation abgestimmt. Anhand dieser Grundbemessung leitete AS+P sodann die damit verbundenen baulichen Einzelmaßnahmen, die daraus resultierenden Auswirkungen auf den Stadionstandort sowie die veranstaltungsspezifischen verkehrlichen Anforderungen an den Stadionstandort und das Stadionumfeld ab. Zudem wurde das damit verbundene Realisierungsrisiko bewertet.