Verkehrs­planung für den AUDI IN-Campus

Ingolstadt, Deutschland, 2015 - 2017

Entwicklung der internen Verkehrs- und Wegeinfrastruktur des Innovations-Campus (IN-Campus) der AUDI AG sowie verkehrsplanerischer Konzepte für den in- und externen Verkehr auf Basis des von AS+P erstellten Strukturplans

  • Auftrag­geber: AUDI AG
  • Zeitraum: 2015 - 2017
  • Plangebiet: 75 ha
  • Nutzungsschwerpunkte: Gewerbe / Industrie
Lageplan mit Donau im Norden und Auenlandschaft im Osten
Lageplan mit Donau im Norden und Auenlandschaft im Osten

Im Südosten Ingolstadts plant die AUDI AG einen Innovations-Campus (IN-Campus) als kreativitäts- und kommunikationsfördernden Ort, der weltweit Talente anzieht und beste Forschungs- und Entwicklungsbedingungen bietet.

Auf Basis eines kooperativen Gutachterverfahrens erstellte AS+P einen Strukturplan, der das räumlich-funktionale Grundgerüst des IN-Campus definiert. AS+P erarbeitete gemeinsam mit der AUDI AG zahlreiche verkehrsplanerische Teilprojekte.

Dazu plante AS+P die interne Verkehrs- und Wegeinfrastruktur und erstellte Konzepte für den sämtliche Verkehrsmodi umfassenden internen Verkehr. Für den motorisierten Verkehr wurde ein Logistikkonzept für Anlieferung und Feinverteilung erarbeitet, ebenso die Organisation des ruhenden Verkehrs samt Leistungs­fähigkeitsberechnung des angrenzenden Straßennetzes. Für den nichtmotorisierten Verkehr entwickelte AS+P ein Konzept, um den Radverkehrsnteil der Mitarbeiter zu fördern. Das Konzept für den öffentlichen Verkehr umfasst die Organisation öffentlicher sowie AUDI-interner Busse auf dem Areal, die Erschließung mittels Schienenpersonennahverkehr ist optional gesichert.

Parallel definierte AS+P in einem Gestaltungshandbuch Anforderungen an die interne Wege- und Straßeninfrastruktur mit Fokus auf die Campus-Ader als zentraler Shared-Space-Fläche.

Weiter beriet AS+P die AUDI AG bei der strategischen Planung des externen Verkehrs mit Fokus auf die Optimierung der multimodalen Erreichbarkeit der AUDI-Standorte. Im kommunalen und regionalen Maßstab identifizierte AS+P für das Projekt Verkehrsnetz Zukunft verkehrliche Potenziale in der Region Ingolstadt. Im Zuge des Projekts trug AS+P somit zur inhaltlichen Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans der Stadt Ingolstadt bei.