Integriertes Stadtentwicklungskonzept "Wiesbaden 2030+"

Wiesbaden, Deutschland, 2017 - 2018

Ausarbeitung eines gesamtstädtischen Konzepts mit Leitzielen, Strategien, sektoralen Plänen und integrativem Entwicklungskonzept. Fachliche Mitwirkung am Beteiligungsverfahren für Bürger und Akteure

  • Auftrag­geber: Landeshauptstadt Wiesbaden
  • Zeitraum: 2017 - 2018
  • Nutzungsschwerpunkte: Innenentwicklung, Wohnungsbau
Gesamtprozess des Projekts
Gesamtprozess des Projekts

Für die Landeshauptstadt Wiesbaden mit etwa 290.000 Einwohnern wurde in einem umfassenden Prozess mit Bürgern, Verwaltung und Akteuren ein integriertes Stadtentwicklungskonzept 2030+ erarbeitet. Basierend auf den Qualitätszielen erarbeitete AS+P mögliche Szenarien der künftigen Entwicklung, analysierte Trends und Heraus­forderungen für Wiesbaden und entwarf ein Gesamtkonzept 2030+. Im Beteiligungsprozess erbrachte AS+P den fachlichen Input in Diskursen, Mitwirkungsformaten und für grafische Medien.

Methodisch ist das Stadtentwicklungskonzept, ausgehend von den übergeordneten Zielen, in die Themenfelder Wiesbaden in der Region, Wohnen und Leben, Arbeiten und Einkaufen, Mobilität und Vernetzung sowie Umwelt und Freiraum mit entsprechenden Themenkarten und inhaltlichen Vorschlägen abgeschichtet. Ergänzend weist das Konzept langfristig besonders bedeutsame Impulsräume aus und unterbreitet Vorschläge und Strategien zur Umsetzung. Im Sinne der integrierten Bearbeitung hat AS+P sowohl eine funktionale als auch eine stadträumliche Betrachtung in einem schrittweisen Vorgehen ausgearbeitet und in verschiedensten Formaten mit den Beteiligten rückgekoppelt. Dabei wurden Wechselwirkungen berücksichtigt, Potenziale dargelegt und Querbezüge, z. B. zum Verkehrsentwicklungskonzept, integriert.

Konzept Wiesbaden 2030
Konzept Wiesbaden 2030
Beteiligung Politik und Verwaltung
Beteiligung Politik und Verwaltung

 

In Zusammenarbeit mit der Zebralog GmbH & Co KG

Bürgerforum 10. November 2017
Bürgerforum 10. November 2017
Ausstellungseröffnung Gesamtplan
Ausstellungseröffnung Gesamtplan
Bürgerforum mit Planerin Svenja Knuffke
Bürgerforum mit Planerin Svenja Knuffke
Ausstellungseröffnung
Ausstellungseröffnung