EXPO 2015 Izmir

Izmir, Türkei, 2005 - 2007

Standortaufnahme, grundstückbezogene Machbarkeitsstudie und städtebaulicher Vorentwurf für das Bewerbungsdossier der EXPO 2015 World's Fair. Erstellung der Bewerbungsunterlagen (Bid Book) zur Ausrichtung der Welt­aus­stel­lung Expo 2015

  • Auftrag­geber: Meteksan Sistem
  • Zeitraum: 2005 - 2007
  • Plangebiet: 400 ha
  • Nutzungsschwerpunkte: Groß­ver­an­stal­tungen (Olympische Spiele, Expo, etc.), Messe
Blick von Süd-Osten
Blick von Süd-Osten

Die Türkei bewirbt sich mit der Stadt Izmir um die Ausrichtung der Welt­aus­stel­lung im Jahr 2015. Bereits seit Anfang 2006 berät AS+P das türkische Bewerbungskomitee in den Themenfeldern Verkehr, Geländeplanung und Städtebau für das EXPO Gelände. Aufbauend auf einem mehrphasigen Planungsprozess wurde der Master­plan für das EXPO-Gelände entwickelt, der als zentrales Element des offiziellen Bewerbungsdokuments im September 2007 an das B.I.E. übersandt wurde. Der Master­plan beschreibt die städtebauliche Grundstruktur, die erforderlichen Maßnahmen der Verkehrsinfrastruktur sowie die funktionalen Festlegungen, die zum Betrieb eines solchen Mega-Events erforderlich sind. Die organische Formensprache des Geländelayouts korrespondiert mit dem EXPO-Thema "Health for All". Gleichzeitig ist die Planung streng an den Anforderungen der Nachnutzung des Areals und die langfristige Integration in die umgebenden Stadt- und Landschaftsstrukturen ausgerichtet: Das Nachnutzungskonzept sieht einen weitgehenden Rückbau des Welt­aus­stel­lungsgeländes und die Umwandlung in eine großzügigen Landschaftspark vor, die das heutige Defizit an Erholungs- und Freiflächen in der Stadt kompensiert und bereits im Freiraumkonzept der EXPO perspektivisch angelegt ist. Die Durchführung einer umfassenden Um­welt­ver­träg­lich­keitsanalyse war integraler Bestandteil des Master­plans für das EXPO-Gelände.

EXPO Verkehrskonzept
EXPO Verkehrskonzept
Nachnutzung
Nachnutzung
Inciralti: Lage und Anbindung
Inciralti: Lage und Anbindung