Öffentlicher Verkehr in der Metropolregion Abuja

Abuja, Nigeria, 2005 - 2008

Verkehrsstudie als Basis für eine nach­hal­tige und zukünftige Entwicklung. Betrachtet wurden die nationale Eisenbahn, der Schienennahverkehr, ein Schnellbahnsystem sowie der Busverkehr

  • Auftrag­geber: Federal Capital Development Authority Abuja
  • Zeitraum: 2005 - 2008
Schnellbahnsystem in der Innenstadt
Schnellbahnsystem in der Innenstadt

Der ursprüngliche Master Plan für Abuja wurde Ende der 70er Jahre konzipiert, die Entwicklung der neuen nigerianischen Hauptstadt begann in den frühen 80ern. Heute ist Abuja eine schnell wachsende Metropole, deren Wachstum sich auch an den umgebenden Satellitenstädten zeigt.

2003 initiierte die FCDA die Fortschreibung des Abuja Master­plans. In diesem soll auf die entstandenen strukturellen und gesell­schaft­lichen Veränderungen eingegangen werden, um die geordnete und nach­hal­tige Weiterentwicklung der Metropole zu ermöglichen.

Bus Routen innerhalb des Abschnitts Abuja Phase 4 West
Bus Routen innerhalb des Abschnitts Abuja Phase 4 West
Außenumfahrung Abujas
Außenumfahrung Abujas

Die Fortschreibung des Master­plans für Abuja bezieht sich auf verschiedene Schwerpunkte der Stadtentwicklung und besteht aus drei Teilprojekten: die Überarbeitung der Stadt­planung für die Innenstadt von Abuja; einen Master­plan für eine neue Satellitenstadt in Abuja Nordwest und eine Verkehrsstudie für den öffentlichen Verkehr in der Metropolregion.

Die Verkehrsstudie zeigt eine umfassende Übersicht der öffentlichen Verkehrsmittel, durchzuführender Maßnahmen, erforderlicher Verbindungen und zu realisierender Infrastrukturen, die erforderlich für die Entwicklung eines integrierten und realisierbaren öffentlichen Verkehrssystems sind. Betrachtet wurden die nationale Eisenbahn, der Schienennahverkehr, ein Schnellbahnsystem sowie der Busverkehr. Dieses Angebot schneller und attraktiver öffentlicher Verkehrsmittel in der ganzen Region bildet die Basis für nach­hal­tige und zukünftige Entwicklungen.