Plan Directeur Sectoriel Zones d'Activités Économiques

Land Luxemburg, Luxemburg, 2007 - 2015

Analyse, Konzeption und räumliche Planung zur Entwicklung der Wirtschaft bis zum Jahr 2030, Ausarbeitung der Inhalte einer Verordnung zur Gewerbeflächenentwicklung

  • Auftrag­geber: Ministry of Economics, Luxembourg
  • Zeitraum: 2007 - 2015
  • Plangebiet: 258.600 ha
  • Nutzungsschwerpunkte: Gewerbe / Industrie
Definition von Untersuchungsbereichen für die detailliertere Betrachtung
Definition von Untersuchungsbereichen für die detailliertere Betrachtung

In Luxemburg werden die übergeordneten Programme auf Ebene der Landesplanung durch "sektorielle Leitpläne" präzisiert. AS+P erarbeitete den "Plan Directeur Sectoriel Zones d'Activités Économiques" (PS ZAE) als Instrument zur räumlichen Steuerung der gewerblich-industriellen Entwicklung im Land Luxemburg.

Die Bearbeitung setzte sich aus mehreren Bausteinen zusammen. Zunächst erfolgten eine GIS-basierte Bestandsanalyse mit Erhebungen und Gesprächen in allen Gemeinden, eine Analyse von Wirtschaftstrends sowie eine Flächenbedarfsprognose. Darauf aufbauend wurden das räumliche Konzept des PS ZAE sowie ein Regelungsvorschlag für die Rechtsverordnung (Règlement grand ducal) entwickelt. Die Erstellung des PS ZAE wurde von einer interministeriellen Arbeitsgruppe begleitet.

GIS-basierte kartographische Erfassung
GIS-basierte kartographische Erfassung
Vorschlag zu Gemeindeverbänden für regionale Gewerbegebiete
Vorschlag zu Gemeindeverbänden für regionale Gewerbe­gebiete

Der PS ZAE entwirft ein Konzept zur Entwicklung gewerblicher Flächen auf nationaler, regionaler und kommunaler Ebene. Er sichert vorhandene Gewerbezonen und trifft Vorsorge für ein ausreichendes Flächenangebot bis 2030 unter integrativer Berücksichtigung verkehrlicher Anforderungen und ökologischer Aspekte. Weiterhin formuliert der PS ZAE Vorgaben für die Verbesserung der Wirtschaftsstruktur unter besonderer Berücksichtigung der Belange von kleineren und mittleren Unternehmen und berücksichtigt dabei eine ausgewogene Verteilung in den Regionen des Landes.

Vorschlag zu Gemeindeverbänden für regionale Gewerbegebiete
Vorschlag zu Gemeindeverbänden für regionale Gewerbe­gebiete
Vorschlag zu Gemeindeverbänden für regionale Gewerbegebiete
Vorschlag zu Gemeindeverbänden für regionale Gewerbe­gebiete
Vorschlag zu Gemeindeverbänden für regionale Gewerbegebiete
Vorschlag zu Gemeindeverbänden für regionale Gewerbe­gebiete