Thumamah Korridor

Riad, Saudi-Arabien, 2013 - 2014

Erarbeitung eines Vorschlages für ein integriertes Straßendesign unter Berücksichtigung der Straßenplanung, der öffentlichen Räume und der Stadt­planung sowie die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen

  • Auftrag­geber: ADA Arriyadh Development Authority
  • Zeitraum: 2013 - 2014
Typischer Querschnitt mit Busintegration
Typischer Querschnitt mit Busintegration

Anfang 2014 wurde AS+P mit einem strukturellen Konzept für den 30km langen Thumamah Korridor im Norden von Riad beauftragt. Dieser für die Expansion der Stadt in Richtung Norden immens wichtige Korridor sollte hinsichtlich seiner zukünftigen städte­baulichen und verkehrlichen Ausprägung untersucht werden und erste sinnvolle und mögliche Straßenräume dargestellt werden.

Besondere Anforderungen ergaben sich aus unter­schiedlich­en Nutzungen entlang der Straße, unter­schiedlich­en Verkehrsbelastungen, unter­schiedlich­en Kreuzungen sowohl planfrei als auch plangleich sowie der Integration von Busverkehr mit seiner Haltestelleninfrastruktur.

Ableitung des notwendigen öffentlichen Bereiches (Public realm)
Ableitung des notwendigen öffentlichen Bereiches (Public realm)

AS+P erarbeitete Varianten der Straßenraumgestaltung die in unter­schiedlicher Art den oben genannten Anforderungen Rechnung trugen. In drei Workshops mit Mitarbeitern der ADA - Arriyadh Development Authority wurden diese Varianten diskutiert und letztendlich eine präferierte Lösung gefunden, die sowohl den angrenzenden Nutzungen als auch den verkehrlichen Ansprüchen entsprach. Vor allem konnte der geplante Busverkehr priorisiert integriert als auch die Be­dürf­nis­sen der Fußgänger in Form von verschatteten und breiten Aufenthaltsräumen befriedigt werden.

Die gefundene Lösung wurde als Vorgabe für die weitere Detailplanung verbindlich festgelegt.