1 2 3 4 5 T

Zukunftsstudie "Bangkok 21", Thailand, 2007 - 2008

Thailands Hauptstadt Bangkok ist eine typische Primatstadt in einer sich bislang monozentrisch entwickelnden Metropolregion. AS&P hat die sich daraus ergebenden verkehrlichen und planerischen Herausforderungen identifiziert und zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten untersucht. Die von ITS Consultancy, der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) und Siemens angestoßene Initiative "Bangkok 21" soll der Stadt Wege aufzeigen, wie sie eine führende Rolle unter den Metropolen des 21. Jahrhunderts wird spielen können. Nachhaltiges Stadtwachstum wird unter die Prämisse der "transit-oriented city" gestellt, in der an Knotenpunkten des öffentlichen Verkehrssystems verdichtete Subzentren entstehen. Im gegliederten Stadtgebiet sollen die Planungen für das öffentliche Verkehrsnetz diese Entwicklung von Subzentren fördern. In der polyzentrischen Metropolregion fördert ein adäquates öffentliches Verkehrssystem die Entwicklung von Satellitenstädten, die ein System untereinander vernetzter zentraler Orte bilden. Das Flächenwachstum wird durch regionale Grünzüge begrenzt.

Strategiekonzept der ÖV-Entwicklung und regionale Grünzüge

Auftraggeber:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH (vormals GTZ GmbH), Siemens AG / ITS Consultancy Group Ltd., Bangkok