Wohn-und Bürobebauung Solmsstrasse, Frankfurt am Main, 1997 - 2002

Um aus einem ehemaligen Industriegelände ein attraktives städtisches Quartier zu machen, wurde ein eingeladener Realisierungswettbewerb ausgerichtet, aus dem AS&P als 1.Preisträger hervorging. Es waren Wohn- und Bürobauten im Verhältnis 20:80 vorgesehen. Der Entwurf von AS&P fügt sich städtebaulich dem Umfeld ein durch die Weiterführung des bereits vorhandenen Grünraumes und die senkrecht dazu verlaufende Gebäudestruktur. Im Kern des Quartiers stehen in einer gestreckten Grün­zone drei achtgeschossige Wohn­häuser, die auf der Nord- und Südseite durch die Büro­häuser gegen Ver­kehrs­lärm geschützt werden. Trotz hoher Dichte entsteht ein großzügiger Gesamteindruck, bedingt durch Ver­zah­nung von Gebäuden mit dem Freiraum sowie die klar ge­gen­einander sich absetzenden Fassaden. Der Kom­plex wurde 1997 fertiggestellt.

Auftraggeber:

DG Immobilienmangement

Nutzungsschwerpunkte:

Büro / Verwaltung | Wohnungsbau

Wettbewerb:

1. Preis