Zu Gast in Tokio: AS+P und PROPROJEKT präsentieren das Konzept des Deutschen Hauses

28.05.2019

Im Zuge der Vorreise für Partner des Team D und der Deutschen Para­lympisch­en Mannschaft Tokio 2020 lud die Deutsche Sport Marketing zu einem Empfang im zukünftigen Deutschen Haus ein – Treffpunkt für Athleten, Partner, Vertreter aus der Politik, Medien sowie die olympische und paralympische Sportfamilie.

Eine herrliche Aussicht auf die abendliche Skyline von Tokyo erwartete die Gäste der DSM, die sich von Friedbert Greif, Geschäftsführer von AS+P, Daniel Ulrich, Assoziierter Partner und Architekt bei AS+P sowie Phillip Michler, Projektleiter bei PROPROJEKT, das Konzept des Deutschen Hauses im fünften Stock des Einkaufszentrums in Odaiba erläutern ließen. Odaiba ist ein Stadtviertel auf der künstlich errichteten Insel Daiba in der Tokyo Bay Zone. Dieser sorgsam gewählte Veranstaltungsort soll im Sommer des kommenden Jahres zur prominenten Fläche und zum begehrten Treffpunkt während der Olympischen und Para­lympisch­en Spiele werden. Mit weitläufiger Terrasse, Pool und Blick auf die berühmte Rainbow Bridge bietet das Deutsche Haus im fünften Stock, neben anderen Flächen in der Mall, den Athleten, Medien, Partnern und Vertretern der Wirtschaft eine ideale Plattform zum Austausch, Entspannung und Feiern.

Bei der Planung des Hauses galt es vor allem, den speziellen Be­dürf­nis­sen der Athleten gerecht zu werden. Dazu zählten die zentrale Lage mit kurzen Wegen von weniger als drei Kilometern zu zahlreichen Wettkampfstätten, wie den Stadien für Beachvolleyball, Tennis und Rollstuhltennis, Klettern, Turnen sowie das Schwimmen der Triathlon-Wettkämpfe. Auch das Olympische und Para­lympische Dorf und das Medienzentrum liegen nur sechs Kilometer entfernt in der Nachbarschaft. Und das Olympiastadion liegt mit zwölf Kilometern ebenfalls nah. Auch dieses Jahr unterstützen PROPROJEKT und AS+P als strategische Partner des Team D und der Deutschen Para­lympisch­en Mannschaft die DSM bei der Suche und Planung einer passenden Heimat für das Deutsche Haus. Schon im vorigen Jahr haben die Büros gemeinsam die Planung und Archi­tek­tur für das Deutsche Haus in PyeongChang durchgeführt.

Das Deutsche Haus ist seit 1988 zentraler Treffpunkt der Sportler, Wirtschaftspartner, Journalisten und Vertreter aus Politik und Gesell­schaft, hier werden traditionsgemäß wichtige Veranstaltungen wie etwa die tägliche Pressekonferenz ausgerichtet. Seit Vancouver 2010 gibt es ebenfalls alle zwei Jahre das paralympische Pendant.

(Foto ganz oben: © Deutsche Sport Marketing (DSM)

 

Deutsches Haus / Deutsches Haus Paralympics

Laufzeit:            24. Juli bis 9. August 2020 im Rahmen der Olympischen Spiele

                         26. August bis 6. September 2020 im Rahmen der Para­lympisch­en  

Gesamtfläche: 4.500 m2

Gäste:              bis zu 1.000 erwartete Besucher täglich

Mehr Informationen zum DSM

Zu den Projekten

 

 

Die „Aqua City“-Mall im Stadtviertel Odaiba. Alle Fotos: © Deutsche Sport Marketing (DSM)

Aussicht auf die Rainbow-Bridge: Friedbert Greif, Geschäftsführer von AS+P, auf der Dachterrasse der „Aqua City“-Mall.