“Prince Mohammed Bin Salman Non Profit City General Master Plan” gewinnt German Design Award 2022

18.02.2022

Stellvertretend für das ganze AS+P-Planer-Team freuen sich die Stadtplaner Carlos Bustani und Esra‘ Al-Najjar, Assoziierter Partner und Projektdirektor Jürgen Häpp sowie Geschäftsführer Joachim Schares. Foto © Rat für Formgebung, Fotograf Lutz Sternstein

Der bereits mit dem Iconic Award prämierte Master­plan für einen 344 Hektar großen Stadtbezirk im Herzen Riads erhält die Auszeichnung Special Mention in der Kategorie „Urban space and infrastructure“.

Das interdisziplinäre AS+P-Team freut sich ganz besonders, die Jury mit „bemerkenswerten Designleistungen“ und ihrem „besonderen Ansatz“ überzeugt zu haben. Derzeit wird das Projekt zusammen mit den anderen Gewinnerprojekten im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main ausgestellt – hier überreichte gestern auch Lutz Dietzold, CEO Rat für Formgebung, feierlich die Urkunden.

Als Sieger eines inter­nationalen Planungswettbewerbs entwickelte AS+P im Auftrag der MBS Bin Abdulaziz Al Saud Foundation den Master­plan für einen innovativen Cluster in Riad, um der jungen, aufstrebenden Saudi-Generation einen lebendigen, autarken und anpassungsfähigen Stadtbezirk zum Wohnen und Arbeiten zu bieten sowie Raum und Potenzial für zahlreiche Sektoren aus der Kreativ- und Technologie-Branche zu schaffen. Mit unter anderem gemischt genutzten Vierteln, kurzen Wegen und einem Fokus auf nach­hal­tige Mobilität vereint das ganzheitlich geplante Gebiet alle Aspekte einer zukunftsfähigen Stadt­planung. Der besondere Stellenwert von Micromobilität wird durch die ikonische Gestaltung zweier Fußgänger- und Radbrücken unterstrichen.

 Ausstellung German Design Award 2022

11.02.2022-27.02.2022

Museum Angewandte Kunst Schaumainkai 17

60594 Frankfurt

Prince Mohammed Bin Salman Non Profit City mit der LIFELINE und dem Wadi Hanifah. Visualisierung © AS+P Albert Speer + GmbH | V1