Startschuss für zukunftsfähige Sportstandorte in Emsdetten, Münsterland

15.11.2022

Zukunftsfähige Sportstandorte in Emsdetten – hier: Standort Salvus Stadion. Alle Fotos und Pläne © AS+P Albert Speer + Partner GmbH

Vier Planungsansätze und ein Kostenrahmen: Im Zuge einer von der Stadt beauftragten Machbarkeitsstudie hat AS+P Anfang November dem Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Wohnen erste ausgearbeitete Planungsideen präsentiert.

Anlass der im Frühjahr beauftragten Machbarkeitsstudie waren Entwicklungsbedarfe an insgesamt zwei Sportstandorten, die für die Stadt Emsdetten von großer Bedeutung sind und den Be­dürf­nis­sen des TV Emsdetten 1898 e.V., dem Handballbetrieb der TVE-Marketing GmbH, des Fußballvereins SpVg Emsdetten 05 e.V. (Sportstandort am Salvus-Stadion) sowie des Gymnasiums Martinum und der Wilhelmschule (beide angrenzend am Sportstandort an der Spiel- und Sporthalle/Hallenbad) szenarienartig Rechnung tragen sollen.

Für den Standort an der Spiel- und Sporthalle präsentierten Matthias Schöner und Fabian Schäfer szenarienartige Planungsvarianten für den nahe der Innenstadt gelegenen Standort Sporthalle/Hallenbad wie auch für den Standort Salvus-Stadion.

Standort Sporthalle/Hallenbad:

Planungsvariante eins sieht die Errichtung eines TVE-Campus und einer 3-fach-Sporthalle mit 300 Zuschauerplätzen vor. Diese Variante bietet mitunter den Vorteil, dass die Angebote des TVE-Gesamtvereins auf dem Gelände der jetzigen Spiel- und Sporthalle (SSH) in Emsdetten innenstadtnah gebündelt werden könnten und die Hallen- wie auch Freiflächenbedarfe des angrenzenden Martinum-Gymnasiums abgedeckt werden könnten.

Der Bau einer Großsporthalle mit 3.000 Zuschauerplätzen in Verbindung mit einer Hochgarage ist Gegenstand von Variante zwei und würde vorwiegend dem seitens der TVE-Marketing GmbH angestrebten Handballbetrieb wie auch dem Schulsport des angrenzenden Martinum-Gymnasiums dienen.

Variante drei basiert ebenfalls auf der Errichtung einer Großsporthalle mit 3.000 Zuschauerplätzen sowie einer Hochgarage, allerdings unter Einbindung eines in der Dimension etwas reduzierten TVE-Campus, wodurch sich der Anteil an nutzbaren Freiflächen im Umfeld relevant verringert.

Standort Salvus-Stadion: Am Standort Salvus-Stadion erarbeitete das Team von AS+P einen Planungsansatz, welcher ein Vereinsportzentrum für die Laufgemeinschaft, die Tennisgemeinschaft, Emsdetten 05 wie auch einen TVE-Campus in einem straßenbegleitenden Baukörper abbildet.

Dem Ausschuss für Schule und Bildung sind die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie am 7. November vorgelegt worden. Im nächsten Schritt werden sie am 17. November dem Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit präsentiert und dann weiter in der Politik beraten.

Schematischer Planungsansatz TVE Campus