Regionales Entwicklungs­konzept Südhessen (REK)

Darmstadt, Deutschland, seit 2018

Konzept für die Entwicklung der Region Südhessen (ca. 4,0 Mio Einwohner) mit 184 Städten und Gemeinden. Schwerpunktthemen Siedlung, Gewerbe und Logistik in einer integrativen Betrachtung aller raumrelevanten Belange

  • Auftrag­geber: Regierungspräsidium Darmstadt
  • Zeitraum: seit 2018
  • Plangebiet: 745.000 ha
  • Nutzungsschwerpunkte: Gewerbe / Industrie, Wohnungsbau
Schwerpunktthemen und Querschnittsaspekte des REK
Schwerpunktthemen und Querschnittsaspekte des REK

Um die Neuaufstellung des Regionalplans inhaltlich vorzubereiten, wurde AS+P beauftragt, ein informelles Regionales Entwicklungs­konzept (REK) zu erarbeiten. Dieses umfasst sowohl flächenbezogene Aussagen zu Siedlungs-, Gewerbe- und Logistikstandorten als auch Empfehlungen für die inhaltliche Weiterentwicklung des Regionalplans. In einem umfassenden Beteiligungsprozess führte AS+P gemeinsam mit dem RP Darmstadt und den betroffenen Regionalverbänden zunächst kommunale Fachgespräche mit den 184 Städten und Gemeinden Südhessens durch. In Landkreisgesprächen und Stadt-Umland-Dialogen wurden Potenziale der interkommunalen Zusammenarbeit diskutiert und mit weiteren Projektbeteiligten und Akteuren die Rahmenbedingungen und Erfordernisse der zukünftigen Entwicklung erörtert. Die Ergebnisse fanden, ebenso wie die umfassenden GIS-basierten Analysen, Eingang in das Raumbild, das die planerisch-konzeptionellen Entwicklungs­strategien verdichtet und veranschaulicht. Für das darauf aufbauende Flächenkonzept erfolgte eine Prüfung von mehr als 4.000 potenziellen Flächen auf Eignung und Restriktionen. Nach einer umfassenden Flächenbewertung im GIS identifizierte AS+P einen Pool geeigneter Flächen für Siedlung, Gewerbe und Logistik unter Berücksichtigung der Querschnittsaspekte Mobilität und Freiraum. Neben diesem flächenbezogenen Ansatz enthält das REK Lösungsansätze für wachsende Flächenkonkurrenzen, Nutzungskonflikte und räumliche Disparitäten, beispielsweise durch Anpassung der Dichtewerte, Schaffung von Impulszentren zur Stärkung des peripheren Raumes oder praktische Vorschläge zur Beschleunigung von Verfahren. In regelmäßigen Schritten erfolgte ein Austausch mit dem begleitenden Arbeitskreis Grundsatzfragen von Regionalversammlung und Verbandskammer. Die Ergebnisse des REK dienen als Grundlage für den formalen Prozess der Neuaufstellung des Regionalplans Südhessen.

Raumbedeutsame Restriktionen mit Ausschlusscharakter
Raumbedeutsame Restriktionen mit Ausschlusscharakter
Modellhafte Siedlungsdichten
Modellhafte Siedlungsdichten
Neue regionale ÖV-Projekte
Neue regionale ÖV-Projekte
Regionalbedeutsame Siedlungsflächen
Regionalbedeutsame Siedlungsflächen
Regionalbedeutsame Gewerbeschwerpunkte
Regionalbedeutsame Gewerbeschwerpunkte
Regionale Logistikzentren und Ballungsraumversorgung
Regionale Logistikzentren und Ballungsraumversorgung
Siedlungsfläche im Oberzentrum
Siedlungsfläche im Oberzentrum
Siedlungsfläche im Kernraum
Siedlungsfläche im Kernraum
Siedlungsfläche im peripheren Raum
Siedlungsfläche im peripheren Raum
Verdichtetes Gewerbe
Verdichtetes Gewerbe
Distributionslogistik
Distributionslogistik
Hafenlogistik
Hafenlogistik