Bebauungs­plan Neue Stadtmitte Eschborn

Eschborn, Deutschland, 2007 - 2008

Erste Teiländerung und Ergänzung des Bebauungs­plans »Neue Mitte«; Bauleitplanung zur Attraktivierung der Stadtmitte unter Berücksichtigung der gewachsenen Stadtstruktur

  • Auftrag­geber: City of Eschborn
  • Zeitraum: 2007 - 2008
  • Plangebiet: 1 ha
  • Nutzungsschwerpunkte: Büro / Verwaltung, Wohnungsbau
Schemaskizze: Abstandsflächen
Schemaskizze: Abstandsflächen

Nachhaltige Stadt­planung zeichnet sich insbesondere durch die Stärkung und Attraktivierung zentraler Versorgungsbereiche aus: Der weiteren Inanspruchnahme neuer Siedlungsflächen kann damit Einhalt geboten und die ökologischen, ökonomischen und sozialen Folgen von Suburbanisierungsprozessen können entschärft werden.

Ganz in diesem Sinne entsteht im Zentrum der Stadt Eschborn eine "Neue Stadtmitte" mit attraktiven Einkaufs-, Dienstleistungs- und Wohnangeboten. Zur Schaffung der pla­nungs­rechtlich­en Voraussetzungen für die Umsetzung wurde AS+P Albert Speer + Partner GmbH im August 2007 mit der Änderung und Ergänzung des Bebauungs­plans sowie mit der Koordination des Planungsprozesses beauftragt. Anhand der von AS+P im Bauleitplanverfahren entwickelten Methodik, die alle erforderlichen Änderungen des Bebauungs­plans mit ihren pla­nungs­rechtlich­en Konsequenzen systematisch aufzeigt, konnten alle Planungsbeteiligten, kommunalen Entscheidungsträger und die Öffentlichkeit in den Prozess eingebunden werden. Spezifische Besonderheiten für das sensible Planen in Innenbereichen, wie etwa nachbarschützende Abstandsflächen, wurden hierbei identifiziert und konzeptionell in die Planung integriert.