Parkraumkonzept Kuhwaldsiedlung

Frankfurt am Main, Deutschland, 2017

Bestandserhebung Parkraumangebot und -nachfrage in der Kuhwaldsiedlung nahe der Messe Frankfurt, Erarbeitung eines Konzeptes zur Parkraumbewirtschaftung

  • Auftrag­geber: Stadt Frankfurt am Main Straßenverkehrsamt
  • Zeitraum: 2017
Erhebung der Parkraumbelegung
Erhebung der Parkraumbelegung

Die Kuhwaldsiedung liegt als Wohngebiet zwischen der Messe Frankfurt und der City West. In den engen Straßen des historischen Ortes sind Parkmöglichkeiten knapp, was zur Folge hat, dass Be­woh­ner weite Wege zwischen Stellplatz und Wohnung zurücklegen müssen. Zudem ist der verbleibende Straßenraum zu eng für Einsatzkräfte und die FES.

AS+P untersuchte zunächst, ob die hohe Parkraumbelegung durch Besucher bzw. Aussteller der Messe Frankfurt oder durch Beschäftigte der City West verursacht wird. Hierzu wurde eine Bestandserhebung des Parkraumangebotes und mehrere Belegungserhebungen mit und ohne Messebetrieb durchgeführt, Kennzeichen erfasst und Fußgängerzählungen gemacht. Die Analyse gab Aufschluss über den tageszeitlichen Verlauf der Parkraumbelegung sowie der räumlichen Verteilung der parkenden Fahrzeuge mit auswärtigem Kennzeichen.

Parkraumsituation Kuhwaldsiedlung
Parkraumsituation Kuhwaldsiedlung

Auf diesen Ergebnissen aufbauend, schlug AS+P Maßnahmen der Parkraumbewirtschaftung vor, die das Fremdparken in der Kuhwaldsiedlung wirkungsvoll verhindern können. Die Konzepte wurden den Bürgern in einer Ortsbeiratssitzung präsentiert, Vor- und Nachteile mit Politik und Anwohnern diskutiert.