Bürogebäude mit Laden-, Café- und Museumsflächen

Frankfurt am Main, Deutschland, 2014 - 2019

Neu- und Umbau eines bestehenden denkmalgeschützten Gebäudes von 1863 zu einem Museum mit Café. Neubau eines 6-geschossigen Bürogebäudes mit einem Degussa Goldhandel Shop. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis 2020

  • Auftrag­geber: Degussa Gold + GbR Kettenhofweg 27
  • Zeitraum: 2014 - 2019
  • BGF: 2.923 qm
  • Nutzungsschwerpunkte: Kultur / Bildung, Büro / Verwaltung
Fassade zum Kettenhofweg
Fassade zum Kettenhofweg

Das von AS+P geplante Objekt in der Frankfurter Innenstadt besteht aus zwei Gebäuden, einer denkmalgeschützten, spätklassizistischen Villa sowie einem sechsgeschossigen Neubau mit insgesamt zwei Untergeschossen. Die Bruttogeschossfläche (BGF) beträgt rund 3.000 qm. Neben Etagen für Büronutzung und einer Ladenfläche im Erdgeschoss des Neubaus beinhalten die Gebäude Ausstellungsflächen eines Privatmuseums sowie Gastronomieflächen im Altbau.

 

Details Naturstein- und Metallarbeiten
Details Naturstein- und Metallarbeiten
Ausstellungsraum Museum
Ausstellungsraum Museum

Die beiden Gebäude sind über einen etwas von der Straße zurückgesetzten Glasgang verbunden. Durch die so geschlossene Straßenfront entsteht ein ruhiger, geschützter Innenhof. Die Fassade des Bestandsgebäudes wurde denkmalgerecht saniert.

 

Details Naturstein- und Metallarbeiten
Details Naturstein- und Metallarbeiten
Hoffassade
Hoffassade

Im Inneren erfolgte ein hochwertiger Ausbau für die Nutzung als Museum und Café sowie Restaurant. Der Neubau erhielt eine hochwertige Natursteinfassade mit Fensterprofilen aus Baubronze. Das Gebäude wurde im Mai 2019 fertiggestellt.

 

Verbindungsgang zwischen Museum und Laden
Verbindungsgang zwischen Museum und Laden
Ausstellungsraum Museum
Ausstellungsraum Museum

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis 2020.

Speiseraum Restaurant
Speiseraum Restaurant