Machbarkeitsstudie Nutzungskonzept Terminal 2 am Flughafen Frankfurt am Main

Frankfurt am Main, Deutschland, 2019

Die Inbetriebnahme von T3 am Frankfurter Flughafen erfordert eine Umstrukturierung der Flottenpositionierung und Neubewertung der Nutzung in T2. AS+P untersucht hierfür bauliche Veränderungen, die neue Prozessstrategien und Funktionen ermöglichen.

  • Auftrag­geber: Fraport AG
  • Zeitraum: 2019
Luftbild, Terminal 2, Landseite
Luftbild, Terminal 2, Landseite

Im Jahr 2023 ist die Eröffnung des Terminals 3 am Frankfurter Flughafen geplant. Dies generiert eine Kapazitätserhöhung von Gatepositionen für Flugzeuge und zieht damit eine Umstrukturierung der Flottenpositionierung der Airlines nach sich. In diesem Zusammenhang erfolgt auch eine Neubewertung der Nutzungspotentiale im Terminal 2.

AS+P untersucht hierfür im Rahmen einer Machbarkeitsstudie in Zusammenarbeit mit dem Flughafenplaner IADC sämtliche erforderlichen baulichen Veränderungen, die neue Prozessstrategien und Funktionsanpassungen erforderlich machen würden und bewertet diese. Die prozessuale Optimierung muss dabei mit laufenden Sanierungsthemen - ohne Betriebsstillegung - synchronisiert werden. Darüber hinaus gilt es zu untersuchen, welche Auswirkungen und Chancen sich durch eine prozessuale Neuordnung des PTS-Systems (Personentransportsystem) innerhalb des Terminals 2 zur Steigerung des Nutzerkomforts bei Umsteigevorgängen ergeben.