AS+P-Beitrag startet unter den Top 7 in die zweite Wett­bewerbs­phase „Am Alten Güter­bahn­hof in Duisburg

18.12.2020Projekte

Als Entwurf für ein grünes Quartier der kurzen Wege mit starker lokaler Identität wird das integrierte Gesamtkonzept von AS+P nun in der Online-Bürgerbeteiligung vorgestellt.

Mit drei eigenständigen Clustern und „grünen“ Fugen, die das Areal zwischen Ost und West verbinden und ein Freiraumnetzwerk bilden, einem Rahmenplan für flexible Nutzungen sowie einem nach­hal­ti­gen, multimodalen Mobilitätsangebot überzeugte der Entwurf des integrierten Teams aus Stadtplanern, Land­schafts­architekt­en und Mobilitätsplanern die Jury.

Die drei Cluster zeichnen sich durch eine durchgehende Nutzungsmischung aus: im Nord-Osten verstärkt Büros und Start-ups, im Westen und Süden mehr Wohnungen. Die Cluster gruppieren sich jeweils um einen Quartiersplatz als lokalen Treffpunkt für die Nachbarschaft. Ein Mobilitätsband mit Skytrain und Radweg verbindet den Hauptbahnhof mit dem Stadion und Sportpark im Süden. Eine Fahrradbrücke und eine geöffnete, aufgewertete Karl-Lehrstraße stärken die Ost-West-Verbindung. Die Loveparade-Gedenkstätte ist ein wichtiger Konzeptbestandteil. Die Tunnelrampe mit Treppe wird in ihrer heutigen Form belassen und in einen zentralen Platz eingebettet. Mit einem Hain aus 21 Bäumen und einem Brunnen wird ein stiller Ort der Erinnerung und der Reflexion geschaffen.

Insgesamt 17 Teams aus Europa waren dem Aufruf der Stadt Duisburg und der GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH gefolgt und hatten ihre städtebaulich-freiraumplanerischen Planungsvorschläge und Ideen für ein 30 Hektar großes „stadtintegriertes und gemischt genutztes Zukunfts-Stadtquartier“ vorgestellt. Nun hat das Team von AS+P die Chance, das integrierte Konzept mit wertvollen Rückmeldungen aus der Bürgerschaft und der Jury voranzutreiben. In der zweiten Phase werden die Entwürfe überarbeitet und im Februar 2021 wählt das Publikum seine Favoriten. Auf Basis dieses Meinungsbilds wählt die Jury im März dann den Siegerentwurf.

Hier geht es zum Wettbewerbsbeitrag des integrierten AS+P-Teams.

Städtebaulich-freiraumplanerisches Gesamtkonzept

Visualisierung Loveparade-Gedenkstätte

Freiraumkonzept öffentlicher Raum

ÖPNV und Fußgängernetz