Neubau Geschäftsstelle und ProfiCamp der Eintracht Frankfurt Fußball AG

Frankfurt am Main, Deutschland, seit 2017

Objektplanungsleistungen für ein ProfiCamp der Eintracht Frankfurt Fussball AG mit Einrichtungen für Sport, Reha, Verwaltung und Pressearbeit

  • Auftrag­geber: Eintracht Frankfurt Fußball AG
  • Zeitraum: seit 2017
  • Nutzungsschwerpunkte: Büro / Verwaltung, Sport
Modell des Neubaukomplexes, Foto © Eintracht Frankfurt, Fotograf Ulrich Schepp
Modell des Neubaukomplexes, Foto © Eintracht Frankfurt, Fotograf Ulrich Schepp

Auf dem Areal südöstlich der Commerzbank Arena entsteht nach den Plänen von AS+P das neue Zuhause für die Fußballprofis der Frankfurter Eintracht. Der Neubaukomplex besteht aus einem zur Straße hin orientierten fünfgeschossigen, im Grundriss quadratischen Baukörper „Bauteil-A“ und einem zur Commerzbank Arena hin orientierten niedrigeren dreigeschossigen Baukörper „Bauteil-B“ auf einem gemeinsamen Untergeschoss mit Tiefgarage. Ergänzt wird er durch ein separates offenes Parkdeck im Westen des Grundstücks.

Im Bauteil-A befindet sich im EG der Hauptzugang mit Empfang, Foyer, Konferenzbereich und Pressekonferenzraum. In den Obergeschossen bilden je vier 400qm große Nutzungseinheiten einen Ring um den offenen Innenhof. Im 3.OG befindet sich der Vorstandsbereich und weitere Büroflächen. Die oberen Geschosse besitzen Sichtbezug in Richtung Osten zum Stadion. Im Bauteil B, das exklusiv dem Sportbereich vorbehalten ist, befindet sich im Erdgeschoss an der Schnittstelle zum Bauteil A das nicht öffentliche Betriebsrestaurant. Weitere Nutzungen des Erdgeschosses umfassen Umkleiden, physiotherapeutische und sportmedizinische Behandlungsräume, und Räume für Schulungen und Spielanalysen. Im UG befinden sich Sauna-, Kardio- und Kraftbereich sowie weitere Trainingsräume. Im 1.OG des Bauteils B befinden sich Trainerbüros und Besprechungsräume. Im 2.OG befinden sich die Ruheräume der Lizenzspieler. Bauteil A und B erhalten eine differenziert und plastisch gestaltete Lochfassade. Eine profilierte hinterlüftete Keramikfassade ist für die opaken Bereiche vorgesehen, die Fenster sind als Aluminium-Konstruktion mit Brüstungsbekleidung geplant, die durch ihre Form die Plastizität der Fassade unterstreichen. Im Bereich des Haupteingangs, am Betriebsrestaurant und im Konferenzbereich EG sorgen großzügige Aluminium-Pfosten-Riegel-Konstruktionen für Transparenz und viel Tageslicht.

ProfiCamp-Freiraumplan, Visualisierung © Eintracht Frankfurt, AS+P Albert Speer + Partner GmbH
ProfiCamp-Freiraumplan, Visualisierung © Eintracht Frankfurt, AS+P Albert Speer + Partner GmbH
Ansicht West-Fassade Kanneluren, Visualisierung © Eintracht Frankfurt, AS+P Albert Speer + Partner GmbH
Ansicht West-Fassade Kanneluren, Visualisierung © Eintracht Frankfurt, AS+P Albert Speer + Partner GmbH

Die Farbgebung der Fassade interpretiert die Vereinsfarben der Eintracht Frankfurt – schwarz und weiß: Fassadenprofile, Brüstungsbekleidungen und Zargen erhalten eine anthrazit-graue Farbgebung und kontrastieren mit dem hellen Keramikmaterial der opaken Flächen. Die Planung des Neubaus erfolgt in Anlehnung an den Passivhaus-Standard. Für das Bauvorhaben ist als nach­hal­tiges und effizientes Energiekonzept eine Kombination aus Solarthermie, Wärmepumpen und einem Erdsolespeicher in Verbindung mit Heiz- und Kühlflächensystemen geplant. Es wird damit eine CO2-Einsparung von rund 783 to/Jahr erzielt. Der Anteil erneuerbarer Energien liegt bei rund 70%. Das Gebäude ist vollflächig mit einer energieeffizienten Lüftungsanlage sowie durchgängig mit LED – Beleuchtungstechnik mit bedarfsabhängiger Lichtsteuerung ausgestattet. Das Entwurfskonzept für den Freiraum folgt dem Leitbild der Dynamik mit klaren Wegebeziehungen und Abfolgen spannender Räume und Nutzungszonen.