AS+P Publikation im 14. Biennale Katalog: Nachhaltigkeit im Fokus beim Wiederaufbau des Ahrtals

Unser vielseitiges Engagement in der Vebandsgemeinde Altenahr | © AS+P Albert Speer + Partner GmbH

Auf der diesjährigen „14th Biennale of European Towns and Town Planners“ stellten Lutz Krämer-Heid und Svenja Knuffke die aktuellen Unterstützungsleistungen von AS+P beim nach­hal­ti­gen Wiederaufbau für das Ahrtal vor. Nun ist ihr Beitrag „Sustainable reconstruction of the Ahr Valley in Rhineland-Palatinate, Germany“ im begleitenden Katalog erschienen, in dem sie über die lokalen Gegebenheiten sowie Chancen und Heraus­forderungen ihres ganzheitlichen Planungsansatzes sprechen, dessen Leitplanken Widerstandsfähigkeit und Anpassung darstellen.

AS+P hat die von der Flutkatastrophe 2021 stark betroffene Ver­bands­ge­meinde Altenahr bei städte­baulichen und pla­nungs­rechtlich­en Fragen seit Januar 2022 kontinuierlich beraten und stand der Verwaltung als kompetenter Ansprechpartner bei zahlreichen Spezialfragen zur Verfügung. Unter anderem wurde ein übergeordnetes städtebauliches Leitkonzept erstellt, in dem die grundsätzliche planerische Ausrichtung der Ver­bands­ge­meinde perspektivisch definiert wird.
Des Weiteren wurde gemeinsam mit lokalen Planungsbüros eine Ideensammlung „Hochwasserresiliente Baukultur“ erarbeitet.

Auf Initiative und im Auftrag des Landes Rheinland-Pfalz unterstützt AS+P seit Januar 2024 als sogenannter Kommunal-Koordinator die flutgeschädigten Ortsgemeinden an der Mittelahr. In aktuell 14 Projekten greifen die Gemeinden auf die Expertise von AS+P zurück und so können wichtige kommunale Projekte an der Ahr entscheidend vorangebracht werden.

Das e-Book können Sie hier erwerben.

Zu unserem Artikel geht es hier.

 

Ähnliche Beiträge